Freitag, 29. Januar 2016

BEDROOM DETAILS





Mittlerweile finden sich überall im Haus Details in Schwarz und Naturtönen (so wie hier in meinem Schlafzimmer) und langsam ergibt sich ein stimmiges Bild - und immer auch in einem gewissen Kontext mit der umgebenden Landschaft. Noch wird zwar hin und her geräumt - Bild und Lampe kennt ihr ja bereits vom Wohnzimmer - aber ein roter Faden ist erkennbar. Mir gefällt so vieles, ganz unterschiedliche Stilrichtungen, aber ein klares Farbkonzept sorgt dafür, dass es trotzdem nicht unruhig wirkt. Außerdem habe ich mich auch wieder von einigen Dingen verabschiedet, was zusätzlich für Platz und Klarheit sorgt. Zum Beispiel von dem großen Regal, das hier neben der Kommode stand. Es beherbergte Handtaschen, elegante Schuhe und Schmuck.....all das habe ich nochmal aussortiert und den Rest anderweitig untergebracht. 

Dafür wurden andere Dinge die mir sehr wichtig sind mehr in den Focus gerückt. Nur so kann man einen eigenen und unverwechselbaren Stil kreieren und sich rundum wohlfühlen. Was bei anderen absolut großartig aussieht und perfekt passt, muss noch lange nicht zu einem selbst passen. Inspiration ist eine wunderbare Sache, aber man sollte sich letztendlich immer auf sein eigenes Gefühl verlassen. Ich persönlich liebe es, wenn alles im Fluss bleibt.....ich glaube, wer immer offen ist für Veränderungen wird niemals wirklich alt. Ich hoffe jedenfalls, ich kann auch in hohem Alter noch auf der Leiter stehen und streichen und mit Inbrunst nach dem richtigen Farbton suchen, oder wonach auch immer :-)! 


Die ganze Woche war es hier bei uns frühlingshaft warm und sehr sonnig, dennoch hat sich auf diesem - mitten im Wald gelegenen - Weiher bis jetzt eine dünne Eisschicht gehalten.....daher dieser ganz besondere Effekt auf den heutigen Außenaufnahmen. Wie hauchdünnes, leicht mintgrünes Milchglas.


Bild und Bambuslampe finde ich im Schlafzimmer passender als im Wohnbereich - vom Bett aus hat man das Bild direkt im Blick.......ich liebe es sehr und freue mich, dass es hier so gut zur Geltung kommt. Es lohnt sich also durchaus, immer wieder mal umzuräumen und neue Perspektiven zu schaffen -  so lange, bis es sich richtig anfühlt. Zumindest vorerst......denn mein Bett ist sehr alt, schmal (90cm), spartanisch und ziemlich unbequem, es knarzt bei jeder Bewegung und mittlerweile bin ich soweit, dass ich von einem kuschligen Boxspringbett träume.........jawohl! Mochte ich dieses alberne Wort bislang nicht mal in den Mund nehmen, träume ich mittlerweile von so einer kuschlig weichen Liegestatt ;-). Aber das eilt nicht, im Moment gibt es Wichtigeres und ansonsten fühle ich mich in meinem Schlafzimmer ausgesprochen wohl. Folgende Collage könnt ihr natürlich zum Vergrößern anklicken.

Ganz wichtig in meinem Bett: dieses Kissen (40x40 cm), gefüllt mit Heu aus den Allgäuer Bergen. Ich habe es im Herbst im Bioladen entdeckt - ein schlichtes Leinenkissen mit diesem himmlisch duftenden Heu, durchsetzt von unzähligen Bergkräutern und ich habe zusätzlich noch getrockneten Lavendel aus meinem Garten hinzugefügt. So ein Kissen kann man sich natürlich auch selber füllen, wichtig ist nur, dass das Heu von einer ungedüngten Wiese stammt und es duftet nur dann so herrlich, wenn es möglichst viele unterschiedliche Bergkräuter enthält. Ich liebe es und würde am liebsten unentwegt meinen Kopf in das Kissen stecken;-), so riecht der Sommer! Und mit diesen Impressionen wünsche ich nun euch allen ein herrlich entspanntes Wochenende, lasst es euch gutgehen und genießt jeden Augenblick!

Alles Liebe & bis bald, herzlichst Jade

   


Sonntag, 24. Januar 2016

NOIR






WELCOME B(L)ACK
Nun gibt es endlich die angekündigte Veränderung im Wintergarten zu sehen - der Aufwand war absolut minimal (eine halbe Stunde streichen), aber das Ergebnis gravierend, wie ich finde! Ja, ihr seht richtig :-), die Wand, die im vorletzten Post noch so strahlend weiß war, habe ich schwarz gestrichen. Früher stand hier der Schrank - zunächst in Weiß, danach war er schwarz, aber irgendwie war das alles langweilig, x-beliebig. Der Wintergarten ist zu jeder Jahreszeit so extrem hell und kann sehr gut eine schwarze Wand vertragen - zumal die übrigen Wände samt Decke ohnehin überwiegend aus Glas sind. Ich muss gestehen, ich bin hellauf begeistert und auch mein Mann, der im Vorfeld meinte, "alles nur nicht Schwarz", ist nun nicht abgeneigt. Früher hing hier auch ein alter Spiegel, mal ein Bild.......nun kommt das nicht mehr infrage, denn diese schwarze Fläche wirkt wie ein "Kunstwerk" für sich und braucht keine weitere Dekoration (eine leere Wand ist ein absoluter Hingucker ;-). Und es harmoniert auch perfekt mit dem massiven Eichenboden, der mit weiß pigmentiertem Öl behandelt ist. Hier die beiden Vorher-Nachher-Bilder:






Nach wie vor steht im Wintergarten die alte Kommode, ein Tischchen & ein Hocker (schon seit Generationen in Familienbesitz), zudem das alte Küchenbuffet aus dem Antikladen und die große alte Bank, das Palettensofa (ich habe nur etwas umgeräumt), aber es ist mir ein großes Anliegen diese Dinge aus vergangenen Tagen in unsere Zeit zu transportieren. Dieser Mix aus alt und neu und ein aussagekräftiges Farbschema fühlen sich für mich perfekt an. Auch in Sachen Mode gibt Schwarz bei mir den Ton an und so habe ich mir die Seite mit diesem Outfit (entdeckt in der Brigitte Woman) auch gleich an den Schrank gepinnt. Schwarze (Kunst-)Lederhose, Poncho mit Fransen, weiße Bluse und langer Cardigan.... all das habe ich ohnehin im Kleiderschrank und in dieser Kombi finde ich das absolut genial! Übrigens: eine Gitarre und so ein Reisigbesen sind ebenfalls in unserem Haushalt zu finden.....los geht´s ;-)!









WALK IN A WINTRY LANDSCAPE




 Diese schwarze Wand hat dem Raum wirklich gut getan und es war bestimmt nicht die letzte hier im Haus ;-)! Auf dem Palettensofa tummeln sich nun alle schwarz-weißen Kissen die ich im Haus finden konnte und anstatt der weißen Decke habe ich die schwarze hervorgeholt. Und ihr habt bestimmt bemerkt, dass die pausbäckigen Engelchen im Header nach nunmehr sieben Jahren ausgedient haben :-). Mit dem neuen Logo bin ich so überaus glücklich - ein dickes Dankeschön an meinen Sohn nach England, der meine Wünsche so wunderbar umgesetzt hat! Das übrige Blogdesign ist auch nicht mehr so ganz aktuell nach all der Zeit (das Haus habe ich in den letzten Jahren jedenfalls öfter umgestaltet ;-), aber irgendwann wird das auch erneuert (man muss es ja nicht überstürzen :-). Euch allen einen herrlichen Sonntag und lieben Dank, für all euer großartiges Feedback - tut mir sehr leid, dass ich euch etwas vernachlässigen musste, aber die letzten Tage waren etwas stressig - ich hoffe, ich kann das nachholen. Alles Liebe für euch und bis bald,

 herzlichst Jade






Sonntag, 17. Januar 2016

DARK, WARM WINTER COLOURS












Chocolate, Caramel & Black

Eigentlich wollte ich euch heute (wie versprochen) noch mal den Wintergarten zeigen - schließlich war dieses neue Bild extra dafür gedacht - aber dann habe ich mich anders entschieden. Nach einigem Überlegen und Probieren finde ich, dass das Bild hier im oberen Flur (und zur Kommode) besser passt, als im Wintergarten. Ich liebe die alten flämischen Meister und die Kopie dieses van Dyck Gemäldes hat mich sofort in ihren Bann gezogen. Gefunden habe ich es auch wieder hier bei Posterlounge - ich habe das größte Format als Leinwanddruck gewählt (90x140cm) und bin absolut begeistert von der Ausstrahlung und Präsenz dieses Bildes. Der Flur in der oberen Etage ist nicht gerade groß (nur wenige Quadratmeter), aber in Verbindung mit den Eichendielen und dem Kronleuchter erzeugt das Bild im Großformat eine ganz besondere Atmosphäre. Nun ist es ja so richtig Winter geworden und wenn dann am Abend noch die Kerzen brennen, das Parkett knarzt & der Schokokuchen duftet und ich mich auf ein heißes Bad (gleich nebenan) freuen kann, dann kann ich mir keinen gemütlicheren Ort vorstellen. Vor allem wenn es draußen so stürmt und schneit - die Außenaufnahmen sind bei unserer gestrigen Gassirunde entstanden, heute liegt schon deutlich mehr Schnee und noch immer schneit es ohne Unterlass. Bei diesem Wetter schlummert Katie am liebsten neben dem Ofen....habe das Foto unten eben noch schnell aufgenommen und hinzugefügt :-).









Satisfy your soul with warm & dark colours and a delicious chocolate cake

Die saftigste Schokotarte habe ich mal ausnahmsweise in einer Gugelhupfform gebacken - ich finde das passt herrlich für einen kalten Wintertag.......mit Karamellsoße und Brombeeren ein geradezu barocker Genuss ;-) Dunkles Schokobraun, Schwarz und Karamell finde ich aber nicht nur auf dem Teller gut, es ist sorgt in Verbindung mit strahlendem Winterweiß für eine sehr angenehme Atmosphäre im Haus! Auch vor großen (und dunklen) Bildern muss man keine Angst haben, nach wie vor ist es hier sehr hell und luftig - einengend wirkt es auf mich eher, wenn man sehr viel Kleinkram und Deko rumstehen hat......probiert es ruhig mal aus! Und dies ist der Blick vom Badezimmer in den Flur - ich kann auch direkt von der Wanne auf das Bild sehen :-):







Nächstes Mal gibt es wie versprochen neue Fotos vom Wintergarten, denn auch dort hat sich natürlich die Farbe verändert (allerdings nur in einem Teilbereich)......so ganz Weiß in Weiß wollte ich das nicht mehr haben. Bis dahin wünsche ich euch herrlich entspannte Wintertage und vor allem noch einen wunderschönen Sonntag! Alles Liebe für euch und bis bald, 

herzlichst Jade

Leinwandbild: Posterlounge


Und zum Schluss noch ein paar Vitamine: Granatapfel ist unglaublich gesund und extrem lecker und steht bei uns täglich auf dem Speiseplan. Hier mal in einem Salat (Bulgur, Petersilie & etwas Minze, Zitrone, Olivenöl & Granatapfelkerne, dazu gab es Avocado) - ansonsten esse ich Granatapfelkerne einfach pur zum Frühstück (ohne alles :-). Für viele von euch sicher gewöhnungsbedürftig ;-), aber in Sachen Ernährung habe ich es am liebsten unkompliziert und lecker und ohne jeden Schnick-Schnack.