Sonntag, 8. November 2015

FINDING JOY EVERYWHERE








Nach wie vor sind Gedanken zum Thema Sterben ein großes Tabu in unserer Gesellschaft, obwohl jedes einzelne Lebewesen diesen Weg irgendwann gehen muss. Den meisten macht es Angst, man möchte lieber nicht daran denken und schon gar nicht darüber sprechen, selbst wenn wir uns alle früher oder später mit dieser Thematik auseinandersetzen müssen und der Tod bzw. das Sterben zu unserem Leben gehört. Und natürlich ist es auch ein sehr persönliches Thema, bringt es doch all unsere Gefühle an die Oberfläche. Aber da so viele nach Sheila fragen und an uns denken (was mich sehr berührt) und es mir leider nicht immer gelingt, all eure lieben Mails und Kommentare zu beantworten, möchte ich hier ein paar Worte dazu sagen. Zumal sehr viele meiner Leser ebenfalls Tiere haben und all dies entweder schon durchgemacht oder irgendwann noch vor sich haben. Um es gleich vorweg zu nehmen: Sheila ist nach wie vor bei uns und es geht ihr den Umständen entsprechend so einigermaßen.



 Am vorigen Wochenende ging es ihr so schlecht, dass wir schweren Herzens einen Termin vereinbart haben um ihrem Leiden ein Ende zu setzen - zumal auch die Untersuchungen am Sonntag und Montag entsprechend schlecht ausfielen. Vieles gab es zu planen und auch mit der Tierärztin abzustimmen, denn Sheila sollte hier zu Hause in ihrer gewohnten Umgebung einschlafen dürfen. Doch exakt einen Tag vor diesem Termin fing Sheila wieder an zu fressen und Interesse am Leben zu zeigen. Ihr Blick wurde wieder klar, sie verlangte nach Leckereien und hatte plötzlich wieder Freude an kleinen Spaziergängen. Wir spürten ganz deutlich, ihre Zeit war noch nicht gekommen, sie ist noch nicht bereit zu gehen. Gerade in dieser letzten Phase ihres Lebens lehrt sich mich so unendlich viel. SIE LEBT GANZ IM HIER UND JETZT. Keine Angst vor dem was kommen wird, kein Blick zurück auf scheinbar sorglosere Tage, kein Jammern, keine Traurigkeit. Sheila zeigt mir, wie es ist, ganz im Augenblick zu leben.....nicht gestern, nicht morgen, sondern JETZT! Den Moment anzunehmen wie er gerade ist - das Schwierige und auch das Schöne - unabhängig davon, was morgen kommt. 


Sheila liegt auf ihrer kuschligen Decke, genießt die Wärme und Fürsorge, ihre Lieblingsleckereien (wobei ihr - Labrador untypisch - nur noch sehr wenige Dinge schmecken) und sie ist so geduldig, wenn sie einen sehr schlechten Tag hat. Aber natürlich ist nicht alles "Friede-Freude-Eierkuchen" - es gibt auch Ängste und dieses ständige Auf und Ab ist belastend (bei uns geht das ja doch schon recht lange so), schlaflose Nächte inklusive - man will und muss eben genau den richtigen Zeitpunkt finden um (wenn nötig) einzugreifen. Nicht zu früh, weil man sich das nie verzeihen würde, aber auch nicht zu spät, um unnötiges Leiden und Schmerzen möglichst zu vermeiden. Jeder geht anders mit so einer Situation um, es gibt kein Patentrezept und man muss sich oftmals stündlich auf neue Gegebenheiten einstellen und Entscheidungen hinterfragen. 





Inzwischen habe ich auch einige winterliche Elemente (wie z.B. den großen Holzstern) aus dem Schrank geholt, viel mehr soll es aber nicht werden. Ich habe in den letzten Jahren einfach gemerkt, dass ich unsagbar froh war, wenn ich direkt nach Weihnachten (oder noch während der Feiertage) all die weihnachtliche Deko wieder wegräumen konnte und sich das Haus möglichst clean und reduziert präsentiert. Wozu also einen Zustand herstellen, den man eigentlich ohnehin nicht haben möchte ;-). Außerdem - ihr seht es auf einigen Bildern hier - stehen bzw. liegen im Erdgeschoß mehrere Betten für Sheila  (wie direkt neben dem Sofa z.B.)........damit ist es bereits voll genug im Haus und ich brauche nicht noch zusätzliche Deko.

Bei der jetzigen Wetterlage (20 Grad und viel Sonne) denkt man ja eher an Eis und fruchtig frische Obsttörtchen, aber ich bleibe bei meiner derzeitigen Lieblingskombi: Äpfel, Nüsse & Co. Auch wenn Freunde mal ganz spontan vorbeikommen ist das absolut perfekt........ist gesund und verbreitet Gemütlichkeit. Ganz schnell ein paar Äpfel mit etwas Marzipanfüllung in den Ofen geschoben, inzwischen Tee kochen, Kerzen anzünden, Mandeln und getrocknete Datteln auf den Tisch stellen und warten, bis sich himmlischer Bratapfelduft breitmacht. 

Das ist so schlicht und unkompliziert und ich habe die Zutaten IMMER im Haus, da ich das ohnehin jeden Tag esse (außer Marzipan ;-). Die geflügelten Keramikschalen sind nun auch wieder ständig im Einsatz......perfekt für Müsli, Suppen oder eben Bratäpfel mit Vanillesoße. Was die "Tischdekoration" angeht: ich habe überhaupt kein Bedürfnis mehr aus dem Vollen zu schöpfen, so wie früher. Diese zarten Birkenzweige habe ich vom Spaziergang mitgebracht, dazu Stoffservietten aus Leinen....gerade die Reduktion auf das Wesentliche hat eine ganz eigene Schönheit. Am Sonntag darf es  dann auch gerne mal ein Stück Kuchen sein :-). 



Vor ein paar Tagen hätten wir nicht gedacht, dass wir dieses Wochenende noch mit Sheila spazierengehen können (diese Aufnahmen sind gestern entstanden). Es ist eine geschenkte Zeit und wir hoffen natürlich sehr, dass wir auch weiterhin immer die richtige Entscheidung für unser altes Mädchen treffen werden. Wobei wir nie vergessen dürfen, dass auch für jeden von uns jeder einzelne Tag ein Geschenk ist......manchmal gehen wir recht unbedacht und geradezu lieblos um, mit diesem Präsent - so als wäre es absolut selbstverständlich jeden neuen Morgen zu erleben. Der Blick aus dem Fenster lässt schon jetzt einen herrlich sonnigen Tag mit spätsommerlichen Temperaturen erahnen. Wie immer sich der Himmel bei euch zeigen mag, habt einen traumhaften Sonntag, genießt ihn mit allen Sinnen, zelebriert ihn wie ein Fest, mit all den großen und kleinen Freuden die euch heute begegnen werden!

Danke, dass ihr hier wart & alles Liebe, bis bald, herzlichst Jade & Sheila

Kommentare:

  1. Guten Morgen liebe Jade, nach einer Walkingrunde und Frühstück ,freut es mich zu lesen, dass eure Sheils noch bei euch ist...
    Ich kenne das Gefühlschaos, unsere Tierärztin kam auch schon ins Haus, aber ging dann unverrichteter Dinge wieder. Unser Paul war noch nicht soweit, er durfte dann noch einige Wochen bei uns bleiben. Es waren anstrengende Wochen, aber ich wollte sie nicht missen.....sie haben mir viel gebracht.
    Er war lange Zeit mein Seelentröster in einer sehr schweren Zeit und da war ich es ihm mehr als schuldig, ihn in seinen letzten Wochen zu unterstützen.....heute denke ich mit einem inneren Frieden daran zurück
    Immerhin ist es nächste Woche ein Jahr her ist, dass er gehen musste und er fehlt immer noch.
    Du schaffst das. Genieße heute den Tag , er ist so herrlich.
    Scheint bei euch heute auch mal wieder die Sonne?
    Sei lieb gegrüßt Michaela
    Danke für die Bilder ;-))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Allerliebsten Dank, liebe Michaela, du kennst ja all diese Gefühle nur zu gut.......und irgendwie wächst man auch mit diesen Anforderungen und es ist gut, so wie es nun ist! Wir haben schon seit einigen Tagen herrlichsten Sonnenschein und geradezu sommerliche Temperaturen - perfekt um draußen noch dies und das zu erledigen und für kleine Spaziergänge natürlich. Ich bin so dankbar für diesen tiefblauen Himmel und all die Wärme, so kann man alle Türen zum Garten weit öffnen und alles wird leichter! Dir und all deinen Lieben einen traumhaften Sonntag und allerliebste Grüße,

      bis bald, herzlichst Jade

      Löschen
  2. Liebe Jade,
    danke für Deine wundervollen Worte und die schönen Fotos, besonders die von Sheila.
    Ich weiß, wie schwierig es ist, den richtigen Zeitpunkt zu finden, um dem geliebten Tier den letzten Liebesdienst zu erweisen, aber ich glaube, Sheila wird dir zeigen, wenn es so weit ist.
    Bis es so weit ist, wünsche ich Euch noch gute Tage zusammen.
    Alles Liebe
    Renate D.

    AntwortenLöschen
  3. Beautiful, beautiful Sheila always makes me smile. Her white whiskers of wisdom and perfect black coat contrast so naturally for YOU, the queen of photos. Oh Jade, though I no longer post, I can never stop following your heart.I wish you were on Instagram; I am having a fun time there posting my photos, my attempts to refine my expression in light and shadows. Peace my friend. You are loved.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thank you so much, my dear friend, to see you here is such a joy for me! I can see your wonderful pictures on Instagram but I can´t comment there........may be i´ll be there one day! Have lovely sunday, with love & hugs,

      Jade

      Löschen
  4. Liebe jade,
    heute ist es einfach mal Zeit dir DANKE zu sagen, für die vielen wundervollen Posts aus denen so viel Liebe und Achtsamkeit spricht.
    und auch DANKE für dein großes HERZ
    Ich umarme euch beide
    es wird so kommem wie es gut ist
    Herzlichst
    Barbara

    AntwortenLöschen
  5. Meine Liebste Jade,
    du hast recht, das diese Themen Tod ein tabu ist.
    Aber es ist sehr interessante Thema. Warum soll ich nicht nachdenken was mit uns alle lebendiger passiert.
    Ach wenn das so ein unbekannte Revier ist ( nach dem Tod), entwickle ich eine Freude und lasse mein (LEBEN) die Entscheidung zu treffen wann wie ....ich mein Leib verlasse. Ohne jegliche bewusste Hilfe von außen und anderen. Wir verlasen mit unterschiedliche Form-Akt-Geschehen das Leben, mit unterschiedlichem Grausamkeit und auch nicht. Das ist nicht unsere Aufgabe, sich die Gedanken zu machen, wie es passiert. Wir sollen sich lieber Gedanke machen was ich mit nehme und was ich hier auf Erde lasse. Und das zweite macht uns alle genau unsterblich. Das ist Menschlich und auch Tierisch.

    Jade ich fühle das DU keine Egoistin bist .... Lass Euch alle FREIHEIT geben.
    Alles gute für Euch alle
    Ania

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Jade,
    durch Zufall bin ich heute auf Deinen Blog gestoßen und alles was Du schreibst spricht mir so aus der Seele. Meine Emma ist mittlerweile 16,5 Jahre alt und ich genieße jeden Tag mit ihr. Natürlich ist es auch anstrengend, sie hat eine chronische Niereninsuffizienz und wird langsam dement. Die Tage an denen sie an der Haustür vorbei läuft, weil sie einfach nicht mehr weiß wo es ins Haus geht, tun mir im Herzen weh und ich versuche alles, um ihren Alltag aufzuhellen und ihre Erinnerung wach zu halten. All die Jahre war sie meine treueste Freundin und nun ist es an mir, ihr zur Seite zu stehen. Für meine Familie ist das nicht immer leicht, denn Emma war vor meinem Mann und meiner Tochter bei mir. Aber wir schaffen das irgendwie. Ich wünsche Euch noch viele schöne Tage mit Eurer Sheila und bin voller Mitgefühl. Liebe Grüße aus dem Norden, Inga

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. 1000 Dank, liebe Inga........deine Zeilen rühren mich sehr (wenn es nach mir gegangen wäre, sollte unsere Sheila übrigens auch Emma heißen ;-)...........diese späten Tage mit einem innig geliebten vierbeinigen Freund sind so schön und traurig zugleich. Sie können sich ja nicht äußern was Schmerzen angeht..........man kann sich nur auf sein Gefühl verlassen. Sheila hat sehr viele schwere Erkrankungen (unter anderem auch einen Lebertumor) und man muss immer abwägen was für sie noch zumutbar ist. Aber heute genießt sie die Sonne, hat ständig Hunger ;-) und in einer Stunde werden wir zu einem kleinen gemütlichen Spaziergang starten. Dir und deiner süßen Maus auch alles, alles Liebe& viel Kraft, ich denk an euch.........bis bald,

      herzlichst Jade & Sheila

      Löschen
  7. Liebe Jade, ich bin eher eine stille Genießerin Deines wunderbaren Blogs.
    Heute möchte ich Dir gerne ein Hallo schicken. Auch ich habe meine geliebte Katze Winnie bis zum Moment des Abschieds begleitet und ich erinnere mich noch gut an diese Achterbahn der Gefühle und die Sorge darüber, es nicht richtig zu machen. Ich habe oft auch Unverständnis dafür geerntet, dass ich meine Maus in ihren letzten drei Lebensjahren nicht mehr auch nur eine Nscht alleine gelassen habe. Sie benötigte Medikamente und Viele Kuscheleinheiten. MIR war es jedoch die größte Freude, meiner geliebten Gefährtin all das zurückgeben zu können, was sie mir ihr ganzes Leben ohne zu fragen geschenkt hat. Wir haben jeden Tag genossen und größer könnte das Vertrauen zueinander nicht sein. Als der Abschied kam, hat sie mir das ganz klar mitgeteilt und jeder Zweifel war verflogen. Ich bin dankbar für 18 gemeinsame Jahre mit ihr und weiß, dass sie von ihrer Wolke auf mich und alle, nach ihr eingezogenen Fellnasen voller Liebe herunter schaut. Ich sende der lieben Sheila und ihrem Frauchen herzliche Grüsse und wünsche euch noch eine innige Zeit miteinander!
    Alles Liebe
    Nadine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Allerliebsten Dank, liebe Nadine...........wie du weißt haben wir ja auch zwei Miezen, ich kann deine Erfahrungen zu dem Thema so gut nachfühlen! Und du hast absolut recht, man muss da unbedingt auf sein Bauchgefühl hören, schließlich hat man so eine enge Bindung zu seinen Tieren und weiß am besten, wie man ihnen die Zeit wirklich lebenswert machen kann. Einen himmlischen Sonntag - hab mich so gefreut über deine lieben Zeilen - und allerliebste Grüße,

      bis bald, herzlichst Jade

      Löschen
  8. Liebe Jade, mich berühren deine Worte und die Bilder von Sheila sehr, ich wünsche euch sehr noch schöne Stunden, Tage oder auch Wochen mit ihr. Welche Schönheit und Würde unsere alten Tiere ausstrahlen. Justin mach uns auch grad Kummer, gestern konnte er plötzlich fast nicht mehr laufen, Hilfe bekam er zum Glück von unserer Tierärztin, die auch außerhalb der Sprechzeiten für uns da ist. Nach einem langen Gespräch haben wir uns gegen eine Operation entschieden, da die Erfolgschancen zu gering sind, um ihn das in seinem Alter noch anzutun. Sein Wohl steht immer im Vordergrund, egal wie wir uns dabei fühlen. So kann ich deine Gefühle gut nachvollziehen, wenn es bei uns auch noch nicht ganz so akut ist wie bei euch, aber auch das kann sich täglich ändern. Ich wünsche euch viel Kraft und alles Liebe für die nächste Zeit.

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Jade,
    Deine Gedanken und Worte berühren mich sehr. Wir sind gerade selbst sehr mit diesem Thema in anderen Zusammenhängen beschäftigt. Aber ganz egal, ob Mensch oder Tier - wenn das Sterben uns lehrt, das Leben im Hier und Jetzt viel intensiver zu erleben und zu schätzen, so verliert der Tod doch an Schrecken. Vor 3 Jahren mußten wir uns von unserer Fellnase verabschieden und ich fürchtete mich so sehr vor der Entscheidung, die ich für ihn treffen mußte. Zum Schluß aber hat er uns ganz deutlich gezeigt, daß er am Ende seines irdischen Weges angelangt war. Ich konnte den richtigen Moment erkennen. Der Abschied war friedlich und dankbar. Alles ist gut, so wie es ist. Genießt die geschenkten Tage noch miteinander. Ganz im Gegenwärtigsein.
    Ansonsten geht es mir mittlerweile ähnlich wie Dir was Dekoration angeht. Durch die Reduktion gelangt man zum Wesentlichen. Eine segensreiche Erkenntnis.
    Alles Liebe, herzlichst Antje

    AntwortenLöschen
  10. Sheila is the mist beautiful thing you can have in your home Darling.......wowww what a beautiful face she have...my favorite dag Sheila....we all now so hard when it is time too go let her go.....but when ? That us the question....thinking of you and Sheila today and the comming days...Much love.....also from Trevor it is her birthday tomorrow she is 11 year than......love love love fior Sheila.....❤️❤️❤️ warm hugs for you.....xxx

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Jade,
    ein sehr tief gehender und zu Tränen bewegender aber dennoch so lieber Post, omg ich wusste nicht, dass es schon so schlimm war mit Sheila, aber ich freue mich sehr, dass sich der Zustand doch noch mal verbessert hat. Wir haben so viele geliebte Tiere gehen lassen müssen, aber immer, wirklich immer, haben sie uns ein Zeichen gegeben, dass die traurige Stunde des Abschieds gekommen ist. Du wirst bestimmt auch das Zeichen bekommen, aber hoffentlich noch lange nicht.
    Ich hoffe, es kommen für euch noch viele schöne gemeinsame Stunden und das euch noch eine lange Weile bleibt. Ich wünsche es euch so sehr.
    Es sind bezaubernde Fotos von eurem Hndemädchen die mich sehr berühren, gib ihr ein dickes Busserl von mir.
    Ich drück dich ganz fest liebe Jade, genießt eure gemeinsame Zeit und freu dich über Sheilas Lebenswillen, in Gedanken bin ich ganz fest bei euch
    alles Liebe von Tatjana

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Jade,
    du sprichst mir aus der Seele. Genau das versuche ich meiner Tochter, die sich auch oftmals, obwohl sie noch sooo jung ist, Gedanken über den Tod und das Sterben macht, zu erklären. Ich nehme mir all meine Tiere zum Vorbild und freue mich an deren Lebensfreude. Sie leben im Jetzt, nur wir Menschen machen uns ständig Gedanken über den Sinn unseres Daseins, Tiere nicht. Meine Tochter meint dann immer nur - Tiere wissen nicht, dass sie sterben müssen. Ich kann es nicht sagen, ob sie es wissen, aber ich denke, wenn sie es auch wüssten, sie würden bestimmt trotzdem so leben und jeden einzelnen Tag genießen und sich an kleinen Dingen erfreuen.
    Ich hoffe, eure Sheila erholt sich nochmals und ihr könnt noch eine schöne Zeit miteinander verbringen. Meine alte Hundedame (12,5 J.) ist noch quietschfidel, obwohl diese Rasse mit 9 Jahren schon über dem erwarteten Lebensalter liegt.
    Ich wüsche dir noch einen wunderschönen Sonntagabend,
    liebe Grüße,
    Christine

    AntwortenLöschen
  13. Sehr schön geschrieben. Ja, und wir hatten viele Abschiede dieses Jahr. Daher kann ich Deine Worte absolut nachvollziehen. Dazu ist mein Kater 19 1/2 und ich erfreue mich wirklich jeden Tag daran, dass er noch so fit ist. Alles Gute für Euch!
    LG
    Tinka

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Jade,
    das ist ein sehr berührender Post. Man ist gerade bei Tieren so hin und her gerissen, wenn es um das beenden eines Leidens, eines Lebens geht. Können sie sich doch nicht äußern. Ich habe es damals bei meinem Kater selbst erlebt, den ich nach einem Unfall und 2 OP´s doch habe einschläfern lassen (müssen). Das war meine schwerste Entscheidung bisher.
    Und auch den Tod habe ich nun inzwischen schon ganzganz nah und plötzlich erlebt, nachdem mein Papa letztes Jahr gestorben ist.
    So vieles, was nicht gesagt ist, was man noch machen wollte und dann ist nichts mehr da.
    Du hast so recht, warum lebt man nicht jetzt und hier, sondern schiebt so viel vor sich her.
    Liebe Jade, ich wünsche euch für die alte Dame alles Gute. Ihr werdet die richtigen Entscheidungen treffen.
    Viele Grüße
    Birthe

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Jade,vielen Dank für deine wunderbaren Zeilen,hier auf deinem Blog.
    Beinahe jeden Tag habe ich auf deinem Blog geschaut,um neue Nachrichten zu sehen,ich wollte dir kein Mail schreiben,weil ich mir denken kann,das du viele Anfragen bekommst,und das ganze ja auch anstrengend ist für dich.
    In meinem Beruf gehört das Sterben genau so dazu wie das Genesen eines Patienten,und trotzdem ist es jedesmal anders,einen Menschen auf seinen letzten Weg begleiten zu dürfen.
    Liebe Jade,ich wünsche dir ganz viel Kraft,und liebe Menschen in deiner Nähe wenn du jemanden brauchst.
    Das Bild von Sheila ist wunderschön..mein Gott ich hab sie so lieb gewonnen die ganzen Jahre hindurch...
    L.G.Edith.

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Jade,
    ich halte mich ja eher zurück und genieße deinen zauberhaften Blog in Stille, daher schicke ich jetzt einfach mal eine Extraportion Energie und Kraft an Euch.
    Ganz herzliche Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  17. I am in tears. Your heart Jade reaches right in to mine. I think I will print this post to return to when needed. You speak so honestly with such gentleness. You touch on many truths of life and death and the encouragement you give to embrace the NOW, the present, today is a gift. Thank you. This post is deeply meaningful. I cherish your heartfelt words and courage to say what matters. My precious companion Bella Bleu(a maltese) will be turning 8 this December. She has cataracts and her left eye is the worst. It gets cloudy and some days she can not see well. I do not know what tomorrow brings but I will be with her as you are for Sheila. I love your precious Sheila. She will be greatly misses when it is her time to pass from this life to the next. I will carry you in thought and prayer. Sending love and peace xx Kerrie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thank you so much, my dear friend..........your words are such a gift to me - you always know what I feel! I´m thinking of you and your sweet Bella Bleu........hope you have many many wonderful days with her! Send you so much love & hugs, dear Kerrie,

      Jade & Sheila

      Löschen
  18. Liebe Jade
    meine Gedanken waren und sind in diesen Tagen sehr viel bei euch und vor allem bei Sheila,ich bin sehr froh und hoff natürlich das es Sheila doch noch einige Zeit gut geht,wie jeder von uns weiß ich natürlich das Sterben zum Leben gehört aber man möchte es für sich natürlich so gut wie möglich verdrängen auch hab ich schon viele Menschen kommen und gehen sehen und dabei nie vergessen das das Leben einfach so ist,der Gedanke das man später ohne den Menschen oder das Tier leben muss ist das schwerste daran und wenn ich Sheila oder Anton der ja das gleiche Alter hat so betrachte dann ist es einfach schwer und ich wünsch euch ganz viel Kraft dafür auch wenn mir deine Bilder sehr gefallen so überwiegt diesmal doch die Traurigkeit
    ich drück euch beide ganz fest...allerliebste u.gggl. Grüße..bis bald ...Petra

    AntwortenLöschen
  19. Liebste Jade,

    ...liebevoll und bewegend ist dieser Post für mich!
    Ich weiß nämlich genau wie Du/Ihr Euch mit dieser Entscheidung fühlt!
    Ich selbst musste mit 17 Jahren meine kleine Trixi (die nun schon 15 Jahre bei uns war)
    von Ihrem Leid erlösen lassen. Den richtigen Moment gibt es wohl nicht wirklich für so eine Entscheidung! Nur die einzige Erlösung wenn man selber denkt es geht nicht mehr und das Tier diese Signale gibt, dann ist es an der Zeit! Auch wenn es schmerzt. Ich hoffe das Ihr noch viele Tage mit Sheila verbringen dürft und Sie sich dabei glücklich fühlt!

    Du hast ja so Recht mit deiner Dekoration! Es sieht so schön ruhig und rein aus das ich mich wieder nicht sattsehen kann.
    Und darum muss ich jetzt noch eine dritte Runde lesen, schauen, genießen udn lauschen gehen!
    Danke, liebe Jade. Deine Posts sind nach wie vor Balsam für die Seele, auch mit dem Thema welches ungern angesprochen wird. Ich nehme es als Geschenk das Du es ansprichst denn der Tod gehört, wie Du schon geschrieben hast, zum Leben wie das leben selbt!

    Herzlichste Grüße,
    Daniela (Küsschen für Sheila)

    AntwortenLöschen
  20. Du schreibst es, liebe Jade. Es ist immer so traurig, wenn Hunde, nur weil sie alt sind, einfach ausgesetzt werden!
    Und mit dem Sterben wird sich jeder über kurz oder lang befassen müssen. Es gehört unweigerlich zum Leben dazu. Je früher man sich damit beschäftigt, desto geringer wird die Angst. Das ist wie bei allem, was man bloß verdrängt, es holt einen irgendwann um so mächtiger ein!

    Und Deine Erfahrungen kann ich nur bestätigen - es ist noch lange nicht immer das Ende, wenn ein Tier apathisch wirkt! Das bestätigen auch die Katzen meiner Mutter, die bereits verstorben sind und zwar eines natürlichen Todes und nicht den durch einer Spritze! Sie verabschieden sich sogar am Ende - die Minka z.B. führte meine Mutti sogar noch an alle liebgewordenen Orte in der Wohnung mit jeweils bedeutungsvollen Blicken .... ich glaube, oft wird voreilig die Spritze gegeben. Ob das wirklich immer Mitleid ist?? Das bestätigen auch Silkes Erfahrungen mit dem Kater (etliche Posts zu dem Thema)

    http://graue-katzen.blogspot.de/2010/09/achterbahn-der-gefuhle.html

    Es ist so schön, daß Du es so genau gespürt hast und Sheila noch da sein darf! Mit alten Menschen ist es nicht anders! Meine Mutti hängt auch noch an ihrem Leben, auch wenn es ihr schon so schlecht ging, daß wir auch mit dem Schlimmsten rechneten!

    In unserer Stadt gibt es einen Arzt für Palliativmedizin, der sich für die sog. Palliative Sedierung einsetzt, was nicht gleichzusetzen mit Sterbehilfe ist! Denn diese bringt einen unmittelbar zum Tode, während der Mensch durch die Sedierung sich im Dauerschlaf befindet und somit auch nichts mehr spürt, jedoch dann stirbt, wenn die Natur ihn sterben läßt. Die meisten Patienten, so dieser Arzt, die von dieser Möglichkeit (der Sedierung) wissen, wollen diese am Ende aber gar nicht! Denn sie wollen ganz bewußt gehen und sich in Ruhe von allem verabschieden! - Daher würde ich vorher auch nie etwas in Sachen "Sterbehilfe" festlegen wollen. Denn am Ende sieht alles doch ganz anders aus! Ich hoffe, daß man Tieren diese Möglichkeit auch bietet - mangels eigenem Haustier habe ich damit jedoch keine Erfahrung.

    Den Artikel findest Du hier als PDF

    http://www.marienstift-braunschweig.de/index.php/aktuelles-53/der-sterbebegleiter.html

    Deine Bilder sind wie immer ganz wunderbar - auch in den unteren Posts, die ich mir angesehen habe. Mit dem tablet läßt es sich leider nur schwer kommentieren.

    Liebste Grüße und einen liebevollen Streichler für Sheila
    Sara
    http://herz-und-leben.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Jade,

    war ich erleichtert, als ich gelesen habe, dass sich Sheila doch wieder erfangen hat - auch wenn es nur auf Zeit ist - bei uns ist es knapp zwei Jahre her, dass wir unseren Nicky einschläfern lassen mussten und er geht uns sehr oft noch immer ab. Wir haben uns keinen Hund mehr angeschafft - schön dass ihr es Sheila so angenehm wie möglich machen wollt.Das geht ja nur im ländlichen Bereich - leider. Ich wünsche Sheila noch viele angenehme "Pensionistentage".

    Die reduzierte Deko finde ich bei dir richtig passend und wirklich sehr, sehr schön. Ich find deinen Lebensstil sehr nachahmenswert. Mach weiter so, liebe Jade!

    Ganz, ganz liebe Grüße

    Evelyn

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen herzlichen Dank, liebe Evelyn, deine so persönlichen Zeilen sind ein Geschenk für mich. Sheila schickt dir auch ganz liebe Grüße........im Moment schlummert sie und wartet auf ihr Abendessen. Traumhafte Spätherbsttage und allerliebste Grüße,

      bis bald, herzlichst Jade

      Löschen
  22. Liebe Jade,

    das was ihr durchmacht habe ich mit meiner Katze vor 1 1/2 Jahren auch durchgemacht. Und als ich wusste, dass es kein Zurück mehr gibt, habe ich jeden Tag mit ihr genossen und nur ihr gewidmet, so gut es ging. Der Abschied fiel am Ende natürlich sehr schwer. Sie hat mich einen wirklich sehr langen Zeitraum begleitet! Aber ich wusste, dass ich ihr die letzten Tage so schön wie es möglich ist, bereiten konnte und wir genug Zeit hatten, Abschied zu nehmen.

    Alles Liebe für euch und für Sheila... Claudia

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Jade,
    ich muss ehrlich sagen...bin gerade sehr gerührt, weiß ich doch sehr genau wie es ist wenn man ein geliebtes Tier gehen lassen muss.....unser Charly hat uns aber dann in der Klinik die Entscheidung Gott sei Dank abgenommen.....Natürlich spielt der Tod im Leben eine Rolle aber wenn es dann soweit ist will man es einfach nicht war haben (also ich gehe von mir aus).....Wir haben uns kein Tier mehr geholt.....Ich möchte das nicht noch einmal durchmachen müssen, es war für mich ein Höllentripp und er fehlt mir heute nach 4 Jahren noch sehr....
    Aber jeder sieht das anders....und so soll es auch sein....
    Ich hoffe für euch, dass die liebe Sheila noch eine ganze Weile bei euch sein darf....Meine Gedanken sind bei euch...
    Deine Deko wie immer ein Traum...
    Ganz ganz liebe Grüße
    Annett

    AntwortenLöschen
  24. Ach Gott, Jade, ich würde Dich so gerne in den Arm nehmen. Zwischen Himmel und Absturz, rauf und runter, Hoffen und Bangen, schreibst Du noch so einen Post. Zauberdeko mit den Apfelbäumlein der anderen Art, die Du da gepflanzt hast. Und dieses liebe liebe Gesicht von Sheila. Sie wirkt auf den Bildern so gelassen - so wunderschön ist sie. Und ein wenig müde, die Dame.
    Diese kostbaren Momente, nicht?
    So sind so viele Menschen nun mental mit Dir, mit Euch, und ich wünsche Dir von Herzen Kraft und ein gutes Schicksal ohne Kampf für die Kleine.
    Deine Méa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebste Mea, deine liebevollen Worte sind mindestens eine Umarmung - für mich und Sheila! Sie ist wirklich eine liebe Maus, immer geduldig und immer lieb zu Menschen und allen Tieren und sehr, sehr sensibel - sie würde sofort merken, wenn ich traurig bin........deshalb bin ich auch jetzt glücklich (für sie). Apfelbäumchen ist gut.......so hab ich´s noch gar nicht gesehen.........manchmal ist man betriebsblind, für mich waren es nur Zweiglein im Apfel ;-). Alles Liebe und schön dass du hier warst,

      bis bald, herzlichst Jade

      Löschen
  25. Liebe Jade
    ich danke dir so sehr für deine lieben Zeilen trotz deiner großen Sorgen die man dir am liebsten abnehmen würde aber ich weiß nur zu gut wie es sich anfühlt,ich wünsch dir einfach von Tag zu Tag das es ruhig bleibt für Sheila und euch...Fine geht es wieder besser Katzen erholen sich ja immer schneller als Hunde aber wir sind in Alarmstufe denn wir hatten große Sorge das Köder ausgelegt wurden hatten wir schon öfter in der Gegend wobei Fine eigentlich draußen sogar Mäuse meist ignoriert aber man weiß ja nie,heute war sie schon mal draußen aber nun ist sie wieder da und schläft...gestern musste ich mich ablenken und daher hab ich schon ein wenig dekoriert,heut hab ich noch frei und muss mal wieder alles auf Vordermann bringen;.))
    ich wünsch dir und Sheila ruhige Tage drück sie ganz lieb von mir die Bilder von ihr berühren mein Herz so sehr..ich drück auch dich ...ggggl. Grüße..bis bald ....Petra

    AntwortenLöschen
  26. Dear Jade,

    So sorry to hear that Sheila has been unwell. It must be so difficult for you to see her like this. Hope she will recover and spend a few more happy months with you.

    Sending love,

    Madelief x

    AntwortenLöschen
  27. OH Jade,
    I truly hear your heart in your words and in your photos of soulful beauty, you have such a beauty in honoring age, I can't imagine our Pia Bleu (Italian greyhounds) getting older then the age of 2 for our love is over taken with what she brings to us, and even seeing her growth from puppy to now has us choked up remembering her sweet new face of puppy love.
    I adore how you are honoring your Sheila time in photos, her beauty will always fill your days ahead and she herself knows the love and attention you have added to her life.

    I love the beauty you create here, for you and all who enter.

    Soon I will return sharing again in all you inspire us with, good and pure hearted.

    Xx
    Dore

    AntwortenLöschen
  28. Hallo liebe Jade,
    wie schön dass es Sheila wieder besser geht! Aber es bleibt doch immer eine Sorge....
    Ich hoffe ihr habt noch ne schöne Zeit zusammen!
    Denke an euch!
    GLG,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  29. Ganz, ganz zauberhaft, liebe Jade! Einen dicken Streichler für Sheila ... kann dich gut verstehen. Mein Hütehund ist 15 ....
    Drück dich ganz fest
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  30. Liebste Jade,
    danke für die schönen Zeilen die mich sehr sehr bewegt haben.
    Es ist Herzzerreißend dieses auf und ab über lange Zeit. Doch wie du schriebst, man muss die richtige Zeit finden. Wenn man einen Freund ein langes Leben begleiten durfte, ist man sehr feinfühlig geworden auf alles und weiß, wann der rechte Zeitpunkt gekommen ist
    um Abschied zu nehmen.
    Ich selber habe 3 Hunde ( 2 Briard & eine Afghanendame ) im Alter von 4, 6 und 7 Jahren.
    Oftmals quälen mich zwischendurch diese Gedanken wenn die Zeit naht.
    Und ich danke jeden Tag das ich sie um mich haben darf.
    Ich wünsche mir sehr für euch, das Sheila noch ein ganzes Weilchen bei euch verweilen darf.
    Umarme dich!
    Liebste Grüße, Moni

    AntwortenLöschen