Donnerstag, 18. Juni 2015

SUMMER IN THE KITCHEN






Hallo, ihr Lieben, wie geht es euch, hoffentlich könnt ihr den Sommer genießen, trotz der Wetterkapriolen mancherorts?! Das war nun eine etwas längere und ungeplante Blogpause, aber irgendwie fehlt mir derzeit die Muße zum Schreiben und Fotografieren. Mir ist durchaus viel Schönes begegnet in den letzten Wochen - allein schon die Natur ist absolut betörend! Mohnfelder so weit das Auge reicht, die herrlich blühenden Rosen im Garten, bunte Sommerwiesen......aber im Augenblick mangelt es mir an Energie, um all das Wundervolle auch in Bildern sichtbar zu machen. Dieser lange & mühsame Weg mit Sheila (und alles, was damit zusammenhängt) fordert mich doch sehr.....ich fühle mich wie ein Luftballon ohne Luft ;).







Aber da muss man durch, es nützt ja alles nichts und so habe ich mich zumindest zu einer kleinen (Foto-)Runde durch die Küche aufgerafft. Der alte Schrank hat neue Vorhänge bekommen und das Fenster neue Klappläden anstatt des Raffrollos. Beides unterstreicht die klare Linie, der ländliche Charakter soll allerdings durchaus erhalten bleiben und künftig auch noch durch einige naturbelassene Holzelemente verstärkt werden. Überhaupt soll die Küche erneuert werden, aber auf keinen Fall solange Sheila noch bei uns ist. Seit sie so alt und krank ist, hat sie panische Angst vor allen handwerklichen Arbeiten (zu laut, zu unruhig)......allein schon das Anbringen der Klappläden war ein Drama für sie. Und den Einbau einer neuen Küche möchten wir ihr unter keinen Umständen zumuten. Also bleibt vorerst alles so wie es ist und Sheila kann ihre alten Tage in Ruhe verbringen. Auch die derzeit häufig stattfindenden Gewitter sind mittlerweile ein großes Problem für sie - früher war das überhaupt kein Thema. Und dabei sind das natürlich noch die kleinsten Sorgen mit unserem alten Mädchen. 




Und während Sheila im kühlen Gästezimmer döst.......sie hat hier ihr ganz persönliches Bett am Boden (besser gesagt ein ganzes Matratzenlager ;) - auch in weiß & naturfarbenem Leinen, wie auf dem übernächsten Bild links zu erkennen.......kann ich zumindest mal schnell meine Einkäufe erledigen. Ansonsten ist mein Aktionsradius derzeit extrem eingeschränkt und ehe der Blog nun völlig verwaist, möchte ich euch endlich diese Grüße schicken, auch wenn der Beitrag nicht ganz so rund ist, wie gewohnt. Aber nicht minder herzlich, was meine Gefühle angeht und ich möchte euch auch ganz lieb DANKE sagen, für all eure täglichen Besuche auf meinem Blog, für die zauberhaften Zeilen, für eure Treue, für die lieben Mails und Kommentare! Und ich muss euch unbedingt die Blümchen zeigen, die ich neulich bei Mea gewonnen habe......sie sind mit so viel Liebe zum Detail gearbeitet und verbreiten einen ganz eigenen Zauber.....was könnte den Sommer schöner symbolisieren! Mea zaubert Betörendes in ihrem Atelier, man kann sich kaum sattsehen.......und hier geht`s zu MEAS WELT







Mein Rezept um leere Akkus schnell wieder aufzuladen: wunderbare Bücher und dazu ein Schälchen von der superleckeren, veganen und sehr gesunden Schokocreme. Ich habe dafür eine Avocado und eine Banane mit ungesüßtem Kakaopulver gemixt und zusammen mit Brombeeren und einigen Blättchen Minze angerichtet (ich hatte das Rezept schon mal gepostet). Das ist so sättigend, dass es am Nachmittag gegessen gleich auch das Abendessen ersetzt ;-).

AVOCADO-BANANA-CACAO-CREAM:





Katie ist am liebsten den ganzen Tag draußen, inmitten von Rosen und Lavendel.....typisch Mädchen eben ;-). Was für eine überbordende Blütenpracht.....der ganze Pavillon ist von der New Dawn überwuchert - das spendet Schatten und duftet betörend.








Pablo und Katie liegen auch gerne am Gartenhaus, geschützt und trotzdem draußen.....zur Not auch mal nebeneinander (siehe letztes Bild unten). Das war´s auch schon wieder für heute, ich muss mich erst wieder ans Bloggen gewöhnen :-). Wie eingangs schon erwähnt, müssen größere Veränderungen in Haus und Garten Sheila zuliebe erstmal warten, aber der Wohnbereich bekommt demnächst ein kleines Makeover. Es dauert noch etwas, bis ich alles zusammen habe und auch wenn es keine dramatischen Veränderungen sind, ist der Look dennoch ein ganz anderer. Ich bin selber gespannt ;). Und jetzt muss ich fleißig sein und endlich all die Buchskugeln schneiden - das Wetter ist perfekt dafür.

Euch allen herrliche Sommertage und allerliebste Grüße, bis bald, herzlichst Jade  



Donnerstag, 21. Mai 2015

MAKE IT SIMPLE






Längst lassen Kuckuck und Pirol ihren unverkennbaren Ruf erklingen, das erste Heu liegt auf den Feldern zum Trocknen aus, Grillen zirpen, der Weizen wiegt sich im Wind......es ist Sommer geworden. Und ich möchte euch heute die letzte und zugleich beliebteste Ecke im umgestalteten Wintergarten zeigen - den kuschligen Bereich zum Entspannen, Träumen, in der Sonne liegen, die Wolken betrachten oder nachts die Sterne. Es stand dort zunächst ein altes Holzbett, später das Daybed aus Metall......doch all das wollte nicht mehr so recht zum neuen Konzept passen. Ein wenig "derber" sollte es werden, natürlicher.......weg von Dornröschen und ihrem rosenumrankten Schlaf ;).








Da kam mir die Idee mit den Paletten und ein lieber Freund hat mir diesen Wunsch erfüllt.......hat die schönsten Exemplare für mich ausgesucht, nach Hause transportiert, mit dem Dampfstrahler bearbeitet und gleich passend im Wintergarten gestapelt (sauschwer die Dinger), nachdem sie im Garten bei Sonne und Wind ordentlich trocknen konnten. Und ich bin so glücklich mit dieser Lösung - die LP 1-Paletten passen auf den Millimeter genau in diese Nische, sie duften herrlich nach Holz und verbreiten eine unkompliziert entspannte Stimmung. Das harmoniert perfekt mit dem Rest des Wintergartens.......stilistisch und farblich.





Am Fußende ist neben der Matratze noch etwas Platz frei - wie man sieht, haben wir insgesamt 4 Paletten á 120x80 cm verwendet. Und da die Matratze zwei Meter lang ist, bleibt ein "Überstand" von 40 cm.......überaus praktisch um ein Tablett abzustellen, Bücher, ein Windlicht.......ich bin begeistert. Man liegt unglaublich bequem und das neue Sofa ist so robust und belastbar, da könnte sich auch eine ausgewachsene Kuh gemütlich darauf niederlassen ;-). Wir haben uns übrigens ganz bewusst für relativ neue Paletten entschieden - obwohl verwitterte eventuell noch etwas cooler ausgesehen hätten  - aber man weiß nicht, was damit alles befördert wurde und ich wollte nicht, dass bereits irgendwelche Schadstoffe ins Holz eingedrungen sind. Mit diesen wurden Steine transportiert (Marmor und Granit) und der Zustand ist absolut neuwertig. Sie haben an einem herrlichen Sommertag ihren Weg zu uns gefunden, wurden mit Liebe ausgesucht und ich bilde mir ein, dass diese Stimmung samt Sommerwiesen und Grillengezirpe, dem Duft von blühenden Rapsfeldern, von Schmetterlingen und Pusteblumen für immer darin gespeichert ist.









Einige Dinge wurden noch ausgetauscht und ich bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden.....es ist ein Style, der etwas lässiger daherkommt und mehr Raum lässt für Natürliches......für das unbehandelte Holz, für Weidenkörbe und Fundstücke aus der Natur. Irgendwie passt das besser zu mir und meinem Leben und zu den Menschen, die mir wichtig sind. Yin und Yang sind nun wieder im Gleichgewicht und der Wintergarten ein Verbindungsstück zwischen drinnen und draußen. Es ist hier immer noch ausgesprochen hell und lichtdurchflutet, aber es gibt auch genügend (dunklere) Akzente die für angenehme Spannung sorgen. Auch die alten Klappläden sind nun sicher an der Wand befestigt......so hat sich mit einigen Kleinigkeiten und etwas Farbe dieser Raum komplett verändert und ich freue mich sehr darüber. Nun können hier auch die Jungs kuscheln.......Pablo geht mit gutem Beispiel voran ;)......und ich genieße hier schon frühmorgens meinen Frühstücks-Smoothie. Diese Ecke im Wintergarten hat sich schon recht häufig verändert - vor ca. zwei Jahren sah es z.B. SO aus.










Die Matratze habe ich mit diesem schwarz-weiß-gestreiften Stoff bezogen und anstatt des kleinen Kronleuchters hängt nun über dem Paletten-Sofa die selbe Lampe wie über dem Esstisch im Wintergarten - allerdings die kleinere Ausgabe. Die Bezüge für die großen Kissen sind auch bereits bestellt - die bestickten Paradekissen passen an dieser Stelle nicht mehr so ganz.









Und wenn es dunkel wird leuchten drinnen die Kerzen und am Himmel tausende von Sternen. Und damit verabschiede ich mich für heute und sage euch ganz herzlichen Dank, für all eure lieben Zeilen.......ich freue mich immer sehr darüber! In den letzten Tagen konnte ich hier leider nicht so präsent sein, aber das wird sich auch wieder ändern. Sheila geht es im Augenblick auch nicht so gut, sodass ich alle Zeit und Energie dafür brauche. Ich denke an euch und wünsche euch ein hoffentlich wunderschönes und unbeschwertes Pfingstwochenende...........

ALLES LIEBE & BIS BALD, HERZLICHST JADE