Freitag, 12. Dezember 2014

JOYEUX NOEL!











Weihnachten steht vor der Tür (aber erstmal der 3. Advent ;) und wieder neigt sich ein ereignisreiches Jahr dem Ende zu. Ich möchte an dieser Stelle DANKE sagen...........DANKE, dass ihr da seid, DANKE für all eure lieben Worte, für euer Interesse mit dem ihr mich auf meinen Spaziergängen durch´s Leben begleitet, euch mit mir freut und auch mal meinen Kummer teilt. Dass ihr euch entführen lasst in meine ganz persönliche Welt, um zu sehen, dass auch der Alltag voller Wunder und Poesie ist. DANKE, dass ihr mir etwas von eurer kostbaren Zeit schenkt, dies ist das größte Geschenk, das man einander machen kann und ich freue mich immer wieder unbeschreiblich darüber! Was ich hier von mir zeige bin ich auch für euch und mit euch. Eure Nähe zu spüren, auch ohne euch jemals gesehen zu haben, das ist etwas ganz Besonderes für mich. Jedem einzelnen von euch möchte ich diese Freude zurückgeben.........sie soll auf euch herabregnen mit Sternengefunkel :-)! 






Ganz schnell gemacht sind diese kleinen Kränze aus langen, biegsamen Fichtenzweigen.......ich habe etliche im Haus verteilt, auch wenn sie in den beheizten Räumen sehr schnell zu nadeln beginnen.






Wie immer man die weihnachtlichen Tage zelebrieren möchte, das Wichtigste ist, dass man zufrieden ist und möglichst entspannt bleibt. Ich persönlich bin da wenig anspruchsvoll...........Kerzenlicht, ein schönes Buch, eine duftende Tasse Tee, eine kuschlige Decke.........mehr brauche ich nicht um mich rundum wohlzufühlen. Erfahrungsgemäß ist es aber so, dass sich meist noch ein wenig Gold und Silber dazu gesellen - silberne Zuckerperlen, funkelnde Sterne, Becher und Schalen mit Engelsflügeln, allerlei Leckereien und liebevoll ausgesuchte Geschenke, ein Bäumchen und viele Lichterketten - denn schließlich soll es vor allem für die Kinder eine bleibende Erinnerung sein. Je dunkler und kälter es draußen wird, desto festlicher darf es drinnen leuchten. Und ich liebe es, wenn ein Hauch von Frankreich durch die Räume weht. Selbst Sheila hat sich festlich geschmückt und lässt euch ganz herzlich grüßen ;). Und keine Angst, sie muss nicht ständig als Engelchen durchs Leben flattern, sie ist durchaus ein richtiger Hund........vor dem Shooting musste ich erstmal den Schlamm aus ihrem Fell bürsten und bei dem Wetter verwandelt sie in Windeseile sowohl unser Zuhause als auch mein neues (und ebenfalls weißes) Auto in eine Matschzone. Jedes Wildschwein aus den umliegenden Wäldern würde verzückt mit den Augen rollen und sich sofort bei uns heimisch fühlen ;).





Wenn ich mit Sheila am späten Nachmittag zum letzten Spaziergang des Tages aufbreche, sind wir immer ganz alleine im Wald.........es weht ein kräftiger Wind, ein einsames Vögelchen zwitschert und so ganz langsam macht sich die nahende Dämmerung bemerkbar. Ich liebe diese magischen Augenblicke - die Kälte, das etwas mulmige Gefühl wenn die dunklen Baumwipfel im Wind ächzen, und das Wissen, dass man diesen einsamen Weg unbedingt noch vor Einbruch der Dunkelheit schaffen muss (da darf man nicht zu sehr trödeln ;). Und freue mich dann immer ganz besonders auf das knisternde Ofenfeuer, auf die heiße Schokolade und all die Lichterketten. Ich bin dankbar für die Wärme und für all das Schöne........dass unsere Miezen friedlich auf ihren Kissen schlummern, meine Lieblingsmusik erklingt und dass das Leben mich so reich beschenkt.


WISH UPON A STAR

Unterschiedliche Plaids lagern praktischerweise gleich in der alten Holztruhe neben dem Sofa. Aber natürlich wird jetzt nicht auf dem Sofa gelümmelt - ich habe für euch schon mal probegebacken. Ein schneeweißes "Wish upon a star - Törtchen". Geschichtet aus hellen Biskuitböden, Mandarinen (in diesem Fall bevorzuge ich ausnahmsweise die aus der Dose), Quittenmarmelade und einer Creme aus Quark, Sahne, Mascarpone und Vanille. Feine Kokosraspel und weißer Glitzerzucker lassen das Törtchen funkeln wie Diamantenstaub, wie Pulverschnee in der Sonne und ich habe großzügig weiß glasierte, runde Pfefferkuchen verteilt und Sterne aus weißem Fondant. Ausgesprochen kuschlig und dabei sehr edel ist mein neues Lieblingskissen von hier. Es ist aus grauem Samt und die Schneeflocke leuchtet in Gold. Ein traumhaftes Stück, das sofort eine winterlich festliche Stimmung verbreitet. Ich liebe Samt und in Verbindung mit dem Goldglanz ist es einfach trés chic und passt auch noch perfekt zu meinen grauen Samtvorhängen. Die Collagen mit vielen winzig kleinen Bildern könnt ihr natürlich zum Vergrößern anklicken. 


Und worauf ich mich ganz besonders freue: vom liebsten Freund gab es als Überraschungsgeschenk Karten für das Ballett Romeo & Julia am Theater Augsburg - Choreografie: Young Soon Hue,  Musik: Sergej Prokofjew. Ich freue mich schon sehr auf diesen (Ballett-) Abend nächste Woche - es ist eine wundervolle Einstimmung auf die festlichen Tage und schon mal eine gute Gelegenheit sich so richtig chic zu machen ;). Aber es ist natürlich auch noch sehr viel zu erledigen vor Weihnachten und deshalb gibt es wie gewohnt wieder diese frühen Weihnachtsgrüße von mir ;). Ich wünsche euch und all euren Lieben ein himmlisches Fest und noch möglichst entspannte Vorweihnachtstage! Habt eine schöne Zeit voller magischer Augenblicke und ganz viel Liebe im Herzen! Ich freue mich schon sehr auf das neue Jahr mit euch!

MERRY CHRISTMAS! From Jade with love

ROMEO & JULIA (Bildquelle Theater Augsburg)



Graues Samtkissen mit goldener Schneeflocke: Wohnidee 24


Mittwoch, 26. November 2014

THE MAGICAL DAYS BEFORE CHRISTMAS











Bald ist es so weit, der 1. Advent steht vor der Tür - ich hoffe, es geht euch gut, und ihr lasst euch nicht zu sehr stressen?! Ich wünsche euch fleißige Engel an eurer Seite, die eure To-Do-Listen eifrig abarbeiten - Plätzchen backen, Geschenke aussuchen und gleich traumhaft verpacken, liebevolle Kärtchen schreiben, das Haus auf Hochglanz bringen und mit Weihnachtsschmuck verzaubern, ein grandioses Menü planen und die Gesichter und Herzen der Lieben zum Leuchten bringen.......und natürlich die Weihnachtsbeleuchtung im Garten. Ich fürchte mal, ich muss mein eigener Engel sein und alles selber erledigen :-). Das gelingt mal mehr, mal weniger und ich hinke mit allem hinterher......like always ;). Je näher das Fest rückt, desto mehr muss ich von obigen Punkten streichen, aber nicht etwa weil sie bereits erledigt wären :-(. In unserem engsten Familienkreis gibt es im Dezember zudem fünf Geburtstage zu feiern (meinen eigenen inklusive), was die Sache nicht unbedingt einfacher macht.




Am besten wir fangen gleich an mit den Vorbereitungen, denn ist man erst mal dabei, wachsen einem ja förmlich Flügel ;-). Bei mir bleibt auch in diesem Jahr wieder 90% der Weihnachtsdeko im Keller verstaut - ein paar Zweige und Zapfen finde ich schön, das ist herrlich natürlich und winterlich.......Kerzen brennen sowieso immer und die Engels-Flügel hängen ganzjährig im Gästezimmer über dem Bett unserer Zwillinge. Und ein paar Lichterketten dürfen hier und da noch für Glanz sorgen, aber ansonsten möchte ich auf zu viel Prunk verzichten. In meinen (Weihnachts-) Kisten lagern zwar ausschließlich Schätze in Weiß und Bauernsilber, alles für sich betrachtet traumhaft schön, aber ich möchte es auch in der Vorweihnachtszeit lieber schlicht und reduziert haben. Ebenso simpel wie schön: diese kleinen Metallkerzenhalter in Sternform (mit Klammern), die einfach in den Apfel gedrückt werden........das passt wunderbar zum Advent auf dem Land.
















Nehmt euch eine kleine Auszeit vom Alltagstrubel, lauscht auf die Melodie eures Herzens und vergesst für ein paar Augenblicke all die Verpflichtungen.




Augenblicke der Stille genießen, sich frei fühlen, Wärme und Zufriedenheit spüren, die nicht an Äußerlichkeiten gebunden ist. Damit die Engel tatsächlich mit Bewunderung zu uns herabsehen, wie im folgenden Gedicht beschrieben.






Gerade in dieser Jahreszeit darf es auch im Kleiderschrank entsprechend glitzern - dieser kurze, schmal geschnittene Paillettenrock wird bestimmt eins meiner Lieblingsstücke der Saison. Egal ob mit sportlichen Reiterstiefeln und flauschigem Strickpulli oder mit transparenter Bluse und Top (je nach Anlass) - man ist damit immer edel und trotzdem lässig gestylt. Und da der Rock relativ auffallend ist, sollte sich der Rest des Outfits eher zurückhalten........am liebsten kombiniere ich alles in Schwarz, blickdichte Strumpfhose dazu........das gibt ein ruhiges Gesamtbild und wirkt trotz Gefunkel nie overdressed. Die Haare glatt (oder leicht gelockt) und glänzend, schönes Make up und man kann es mit jeder Lichterkette aufnehmen :-).


Ganz besonders romantisch wird es mit dem traumhaft schönen Windlicht von Andrella und es bekommt auch in diesem Jahr wieder einen Ehrenplatz bei uns. Und damit wünsche ich euch nun eine wundervolle Adventszeit..........mit Lichterglanz und funkelnden Sternen, mit Bratapfelduft und himmlischen Klängen, mit einem Engel an eurer Seite und Frieden im Herzen! Ich werde mich frühestens wieder mit den Weihnachtsgrüßen melden........dieses Jahr ist alles etwas anstrengender, zudem hatten wir in den letzten Tagen wieder sehr viel Kummer mit Sheila. Gestern musste sie in der Tierklinik einen Eingriff am Auge über sich ergehen lassen - sie war wie immer sehr, sehr tapfer und ist trotz widriger Umstände halbwegs ok.


Alles Liebe für euch und passt gut auf euch auf! Ich freue mich schon sehr auf eure weihnachtlichen Ideen, denn ich liebe es sehr, wenn alles festlich erstrahlt! 1000 Dank auch, für all eure himmlischen Zeilen und Gedanken, mit allerliebsten Vorweihnachts-Grüßen, bis bald, herzlichst Jade