Mittwoch, 11. Februar 2015

WHO COULD NOT BE HAPPY?





Ja, das klingt schon mal nicht schlecht....FRIEDEN zu haben, BÜCHER, BLUMEN, DEN MOND.....und da gibt es noch so viel mehr was glücklich macht......Katzen z.B. ;). Da die "böse" Katie den Chefplatz am Fenster eingenommen hatte, musste ich Pablo schnell eine adäquate Ersatzlösung anbieten - habe ihm den Stuhl an die Terrassentür geschoben, so hat der den winterlichen Garten im Überblick und kann nebenbei noch gemütlich schlummern. Gerade nochmal gut gegangen ;). Ein weiterer Glücksfaktor: frisches, gesundes und herrlich leckeres Essen. Das Kochbuch, das ich im letzten Post kurz vorgestellt habe, hat meinen Nerv absolut getroffen.......das ist genau meins. Wobei ich im Prinzip nur die veganen Rezepte nutze. Quinoa habe ich z.B. ganz unterschiedlich zubereitet - am liebsten mit frischem Blattspinat und Pilzen - sehr lecker!



Wir haben auch den vergangenen Samstag wieder genutzt um uns von vielen Dingen zu trennen - ich habe aussortiert, die Sachen verschenkt....ein herrliches Gefühl! Nun besteht aber die Kunst darin, mit jenen Dingen die einem am Herzen liegen ein individuelles Zuhause zu gestalten. Nicht beliebig austauschbar, sondern ein Zuhause, das etwas über die eigene Persönlichkeit aussagt (nicht nur über den Geschmack des Herstellers der diversen Einrichtungsgegenstände ;). Eine kleine Veränderung in der Küche: Ich habe kürzlich in meiner Stoffkiste gewühlt und die Küchenschränke mit ländlich kariertem Stoff ausgestattet (vorher hatte ich hier Toile de Jouy in Grau). Ich finde, dass der frische Karostoff sehr gut mit dem einfachen Landleben und meinem Lebensgefühl harmoniert.



Veränderungen in Sachen Einrichtung wird es bei mir auch in Zukunft noch geben - da ich mich selbst ja auch verändere - aber nicht mehr in dem Umfang wie bisher. Und in gemächlichem Tempo, so meidet man Fehlinvestitionen ;). Ich bin angekommen was die Farben angeht und ich werde künftig bei jeder Anschaffung mein Konsumverhalten hinterfragen. Ich habe mich in letzter Zeit sehr mit der Thematik auseinandergesetzt und kann dem nur zustimmen: KONSUM MACHT NICHT GLÜCKLICH. Zum Glück findet ein allgemeines Umdenken statt......gerade auch die jüngere Generation macht sich Gedanken woher unsere Kleidungsstücke (oder Möbel) kommen, wie sie produziert werden, was auf den Teller kommt, wie wir im Einklang mit der Natur leben und nachhaltig handeln können. Nicht fraglos annehmen, was einem vorgesetzt wird......dennoch - wie kann es sein, dass plötzlich echter Pelz wieder salonfähig sein soll? Tiere so grausam zu quälen ist nach wie vor verabscheuungswürdig und es ist wichtig, kritisch & aufmerksam zu bleiben und entsprechend zu hinterfragen. Auch liegt es glücklicherweise immer mehr im Trend Dinge zu teilen, Kaputtes zu reparieren und auf eine Ernährung zu setzen, die ohne Tierleid auskommt. Kurzum, es gibt in unserem Leben sehr viel Wertvolleres als den puren Konsum. Und natürlich sind wir alle mitverantwortlich, welche Welt wir unseren Kindern und Kindeskindern hinterlassen. 

Beim Wochenendeinkauf im Biomarkt habe ich zufällig diese neue Zeitschrift "HERZSTÜCK" entdeckt, die mich sehr anspricht, greift sie doch genau jene Themen auf, die mich intensiv beschäftigen. Sehr viel Wissenswertes für Körper UND Seele, hervorragende Buch- und Filmtipps - ein Fest für alle Sinne. Ich liebe natürlich nach wie vor schöne Dinge und mir sind auch nicht die Ideen ausgegangen ;), aber ich möchte glücklich und zufrieden sein, mit dem was ich besitze und nicht nur verändern um des Veränderns willen. Was sich hier trotzdem (auch in Sachen Einrichtung) ändern wird und warum.......ihr dürft mich gerne auf dieser Reise begleiten, ich würde mich sehr darüber freuen!






Voller Dankbarkeit sein, für das was man hat und sich die Zeit nehmen es zu genießen, aber auch offen sein für Neues, ein Leben lang dazulernen, neugierig bleiben.....das ist es, was letztendlich zählt, denn damit ist ALLES möglich! Und jede Menge Spaß sowieso - findet auch Sheila ;). Unser Sonntagsspaziergang war unfassbar schön - vorbei an diesem Kirchlein, an einer Langlauf-Loipe, die eigentlich ein Golfplatz ist, vorbei an den Fischweihern, dann durch den tief verschneiten Winterwald......trotz Schnee und Eis wärmte die Sonne, die Vögel sangen.......ein Paradies! Wir hatten gar nicht mit so viel winterlicher Schönheit gerechnet, da wir - obwohl nur zehn Minuten von zu Hause entfernt - extrem selten an diesem Ort sind. So etwas gleich um die Ecke zu haben ist ein Geschenk und einfach nur zum Niederknien schön......denn wir können um den ganzen Globus reisen und sind eigentlich doch nur auf der Suche nach uns selbst. So ist es wichtig den gewohnten Pfad auch mal zu verlassen und den EIGENEN Weg (oftmals in nächster Nähe) zu finden......wir können auch so viel von anderen Menschen lernen, aber wir sollten dabei immer wir selbst bleiben. Seid stolz auf euch, euch gibt es so nur einmal unter Milliarden von Menschen. Ich finde es wunderschön, wenn auch die Einrichtung genau das widerspiegelt was man denkt & fühlt, in welcher Umgebung man lebt, usw....all das hat nichts mit einem bestimmten Label zu tun oder mit kurzlebigen Trends und auch nicht mit dem Geldbeutel.






Die Natur jedenfalls geht unbeirrbar ihren Weg, die Jahreszeiten kommen und gehen.......man merkt es nun ganz deutlich, das Licht ist ein anderes geworden, trotz Schnee & Kälte, die Sonne gewinnt an Kraft......so etwas wie Hoffnung mischt sich unter die kalte Luft, etwas ganz und gar Verheißungsvolles. Die Tage sind schon wieder so viel länger und selbst wenn es noch recht frostig ist, wird es bereits morgens um sieben hell.......himmlisch! Dass ich die Natur als so überaus beglückend erleben darf, habe ich größtenteils unserer Sheila zu verdanken - ohne mein tapferes Mädchen, das mich stets begleitet, würde mir das meiste verborgen bleiben.





In Sachen Reduzieren zeichnen sich noch weitere Erfolge ab.....dank Mea hat nämlich auch hier im Badezimmer längst die Aleppo-Seife Einzug gehalten und besser als sie es HIER beschreibt, kann man es nicht sagen (eine wahre Liebeserklärung an die Seife ;). Was hatte ich nicht alles für Tübchen und Fläschchen, Döschen und Mittelchen für alles und jedes (da hätte ich mit manchem Laden konkurrieren können ;). Und nun gibt es die hochwertige Alepposeife (25 und 40%ige ) die mittlerweile fast alles abdeckt. Eine für´s Gesicht (früher absolut undenkbar) und eine zum Duschen & Baden.......Reinigungsmilch, Duschbad, Badezusätze....all das kann ich mir nun schenken.....kein Müll, keine Verpackung, keine sinnlosen Inhaltsstoffe, von den Kosten ganz zu schweigen. Ich habe die Seife trotz äußerst sensibler Haut sofort wunderbar vertragen und ich liebe sogar den typischen Geruch - er hat nichts Künstliches, nichts Falsches und es war die beste Entscheidung überhaupt! Auch im Badezimmer meines Mannes spielt diese herrliche Seife nun die Hauptrolle......auch für die Haare & zum Rasieren. Dann gibt es in unserem Bad noch reine Sheabutter, Kokosöl, Jojobaöl - dabei bitte unbedingt auf hochwertigste Produkte setzen auch wenn das etwas teurer ist - und damit kann man schon auf die meisten anderen Mittelchen verzichten. Aber nicht um Verzicht geht es hier, sondern darum sich selbst etwas Gutes zu tun.......Körper und Seele mit dem Besten zu verwöhnen und dabei die Umwelt zu schonen.......unseren Lebensraum, der immer kostbarer wird. Es macht mich einfach glücklich, wenn die Dinge des Alltags etwas übersichtlicher werden......solch kleine Schritte können nicht die ganze Welt verändern, unser eigenes Leben aber sehr wohl!








Das war heute ziemlich viel Text, ich gebe es zu ;), aber ihr dürft es auch in Etappen lesen, oder nur Bilder gucken........ganz wie ihr wollt, jeder soll einfach das für sich mitnehmen, was ihn glücklich macht. Vielen Dank für euren Besuch und all die lieben Worte und ich wünsche all jenen, die gerade krank sind und das Bett hüten müssen ganz herzlich gute Besserung - werdet schnell wieder gesund, bald kommt der Frühling und alles wird gut! Alles Liebe für euch und noch eine himmlische Woche,

bis bald, herzlichst Jade



Kommentare:

  1. Guten Morgen liebe Jade,
    Wo soll ich anfangen?!
    In den letzten Jahren habe ich gelernt mit wenig auszukommen.
    Jetzt wo es wieder besser geht, brauche ich das alles nicht mehr. Man verändert den Blickwinkel.
    Oft, wenn andere sich bei einem Stadtbummel den Frust ablaufen, bin ich mit meinem Paul in die Natur. Dabei hab ich so manch verborgenes Plätzchen entdeckt.
    Deine karierten Vorhänge finde ich schön.
    Das mit der Seife find ich erstaunlich, keine Creme mehr fürs Gesicht?
    Ich nehme eine Pflegeserie ohne Mineralöl etc und frei von tierischen Versuche, ganz ohne könnte ich mir nicht vorstellen. Muß ich mal nachlesen,man lernt nie aus.
    Jetzt mach ich mich an die Arbeit.Laß dir liebe Grüße da. Michaela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, liebe Michaela, du bist morgens auch schon immer so früh am Start ;). Was die Pflege angeht........jetzt im Winter brauche ich unbedingt noch etwas für´s Gesicht - ich nehme derzeit Bio-Rosen-Gesichtsöl. Aber Reinigungsmilch, Waschlotion und all das andere Zeug ist zum Glück kein Thema mehr.......die Seife ist wirklich genial. Dir noch einen wundervollen Tag und liebe Grüße,

      bis bald, herzlichst Jade

      Löschen
  2. Guten Morgen liebe Jade!
    Danke für Deinen lieben Besuch bei mir.
    Glück können wir gebrauchen. Wir habe ja schon ein Haus, aber es passt nicht zu uns und wir wollten mehr aufs Land, auch wenn mein Schatz und ich auch schon über 40 sind.
    Wir haben 6 Jahre gesucht und schon fast aufgegeben.
    Jetzt habe ich ein größeres Stückchen Land und kann es nicht erwarten, meinen Traumgarten anzulegen ( mein 3. in diesem Leben!). Ich bin ein kleiner Bauer und Gärtner....hihi..
    Du hast Dein Paradies schon gefunden und ich freue mich immer sehr, etwas davon zu sehen.
    Oskar Wilde ist mein Lieblingsdichter! Er spricht mir immer aus der Seele.
    Deine Seife verwende ich auch. Ich war ja schon hundertmal in Dubai wegen unserem besten Freund, der dort arbeitet, und habe die Kosmetik mit Rhassoul und Alepposeife lieben gelernt.
    Ich nehme für meine Fußböden auch nur die Schwarze Seife zum Durchwischen. Musst Du ausprobieren. Die Böden werden wunderbar und alles ist natürlich.
    Ich gratuliere Dir zu Deinem Ausmisten und Befreien von Dingen, die Du nicht unbedingt brauchst, liebst oder mit besonderen Erinnerungen verbunden sind.
    Ich habe in meinem alten Haus alles ausgemistet und verkauft. Nur meinen Schatz muss ich jetzt nochmal erinnern, dass er es auch mit seinen Dingen macht.
    Also liebe Jade, ich wünsche Dir noch eine schöne Restwoche und nochmals Danke für Deinen zauberhaften Blog!
    Sorry, dass ich so viel geschrieben habe, aber Du sprichst immer Dinge an, für die ich lebe ...
    Alles Liebe,
    Geli
    Mein neues kleines Haus wird ganz weiß, so wie Du es liebst, und mediterran.
    Und meine Küche IST endlich auch weiß.....
    Tschüss!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das klingt großartig, liebe Geli, ich bin schon sehr gespannt darauf - so ein Neustart ist doch traumhaft, man kann all seine bisherigen Erfahrungen einfließen lassen! Und was heißt "schon über 40".........meine Güte, so jung wäre ich auch gerne ;)! Und mit der Seife für die Böden........das muss ich noch probieren. Allerliebste Vorfrühlingsgrüße,

      bis bald, herzlichst Jade

      Löschen
  3. Guten Morgen Jade,
    ein sehr schöner Post mit Worten die nachdenklich stimmen!
    Zufrieden sein mit dem was ich habe steht auch auf meiner Liste ganz oben! Und es lebt sich gut so!
    Was braucht man schon im Leben? Mitnehmen kann ich nichts!
    Vielen Dank für deine zauberhaften Bilder, immer wieder schön!
    ♥lichst
    Lotta

    AntwortenLöschen
  4. Guten Morgen liebe Jade
    bei einer Tasse Kaffee geniesse ich deine Bilder und Zeilen ich kann dir nur zustimmen auch ich brauch längst nicht mehr alles nicht jedes Dekoteilchen welches dann wieder in den Kisten verschwindet aber ich freu mich wenn etwas lang geplantes im Haus endlich Form annimmt wenn wir gemeinsame Zeit dabei verbringen dann bin ich glücklich,Zeit mit meinen Töchtern wo man sich selbst wieder ein wenig jünger fühlt,sich kümmern um Familie unsere Katzen und Anton dabei bin ich entspannt und wunschlos glücklich;.)) Vor allem aber hoffe ich auf die nächste Generation die ja immer mehr auf Fleisch verzichtet oder zumindest sich bewusster ernährt,leider gibt es immer noch soviele die sich zu wenige Gedanken machen....aber das heißt ja nicht das wir auf alles Schöne verzichten..wenn ich deine Bilder ansehe das ist wie ein kleiner Urlaub, Sheila wie sie den Schnee geniesst deine beiden Katie und Pablo die man mit wenigen Handgriffen glücklich machen kann und dein wunderbares Zuhause,die Klappläden ja die sind soo traumhaft und deine karierten Vorhänge in blau so einfach und wunderschön..natürlich hab auch ich die Allepposeife hab mir sogar schon damit die Zähne geputzt mit ein paar Tropfen Mundwasser,nur meinen Mann konnt ich bisher nicht überzeugen ;.))
    nun wünsch ich dir einen schönen Tag ich muss leider wieder mal zum Spätdienst trotz Stundenreduzierung bin ich sehr oft im Dienst aber es kommen auch wieder bessere Tage....bleib gesund ..bis bald...allerliebste u.ggl. Grüße..Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das klingt anstrengend, liebe Petra, dein Beruf fordert wirklich alles - umso wichtiger diese Auszeiten mit der Familie.........oder auch mal alleine........einfach Kraft tanken mit dem was einen glücklich macht. Was die Seife angeht...........zum Zähneputzen habe ich mich damit noch nicht vorgewagt............aber irgendwann kommt das auch noch ;). Ich bin ja schon stolz, dass nun so viele andere Mittelchen wegfallen (und damit auch alle Verpackungen) - fühlt sich herrlich an. Ich schick dir gaaaaaanz liebe Grüße, Küsschen an alle Vierbeiner,

      bis bald, herzlichst Jade

      Löschen
  5. Liebe Jade,

    was hast Du Dir wieder für eine Mühe gemacht und was habe ich Deine Zeilen und Bilder genossen. Du vermittelst ein Lebensgefühl, welches frisch, ehrlich und ungekünzelt auf mich wirkt.

    Die Fotos von Sheila haben mich diesmal besonders angesprochen. Sie strahlt darauf so viel Lebensfreude aus, die ansteckend wirkt. Und was benötigt sie dafür? Einen Spaziergang, eine warme Stube, gesunde Nahrung und Zuwendung. Das alles ist so wenig und dennoch so viel.
    Eigentlich lässt sich dies ja sinnbildlich auf jedes Lebewesen übertragen.

    Ich werde mir nun noch einen heissen Kaffee gönnen, Deine Worte und Bilder noch einmal auf mich wirken lassen und mich darüber freuen, wie sehr sich Lebenswege unterscheiden können und sich Lebenssichtweisen dabei dennoch gleichen.

    In diesem Sinne wünsche ich Dir einen wundervollen Tag
    Liebste Grüsse
    Kaethe

    AntwortenLöschen
  6. Auf vielen Blogs kommt langsam der Trend zu Einfachheit und Bescheidenheit auf. Finde ich gut. Denn so oft wurde dieser und jener Neuerwerb vorgestellt, wo ich dachte: wozu? In dem Haus steht doch schon genug. War auch am Samstag auf einem Flohmarkt und habe mir vorgenommen, keine Deko zu kaufen. Bin dann mit einem alten Porzellankaffeefilter (ich brühe Kaffee immer noch von Hand auf) und einem schönen alten Mehlsack (Hundedecke für die Couch) heimgegangen. 20 EUR, mehr hab ich nicht dort gelassen.
    Die Alepposeife ist bei mir letzte Woche eingezogen. Die erste Seife, die ich an mein Gesicht lasse. Einfach super, und ich mag den Geruch auch. Werde sie heute mal an den Haaren ausprobieren.
    Dir vielen Dank dafür, dass du deine Gedanken mit uns teilst. Solche Anregungen weiterzugeben ist wichtig.
    Herzliche Grüße Donna G.

    AntwortenLöschen
  7. Gaaanz wunderbar hast du das geschrieben,es ist alles genau nach meiner Meinung...vegetarisch und bio ist bei mir schon lange möglichst alles,bloß nichts aus der konventionellen Giftlandwirtschaft kaufen! Wer mittendrin wohnt ,weiß,was los ist...Die Seife nehme ich auch,Haut und Haare.
    Dass Sheila die Spaziergänge so genießen kann,ist sehr sehr schön,ich freue mich über jeden guten Tag für sie!
    Liebe Grüße Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da gebe ich dir absolut recht, liebe Katja, bekomme auch hautnah mit, was die Bauern da auf die Felder kippen.........das absolute Grauen! Muss erst noch meine unzähligen Haarpflegeprodukte aufbrauchen, dann werde ich auch in Sachen Haare den Seifentest starten ;). Noch eine himmlische Woche und allerliebste Grüße - auch von Sheila ;),

      bis bald, herzlichst Jade

      Löschen
  8. Oh Jade, how inviting, how GORGEOUS and peaceful is your world every time I land on it. Oscar Wilde's quote is so true; this weekend, I indulged in TWO great books, and all I needed was a bouquet of roses to complete the picture. Isn't it wonderful that simple things as such can bring so much joy?

    Sheila still has many romps in the snow left in her, doesn't she! HAHAHAHHAAH

    And Pablo kitty knows how to spend a quiet moment, in the light of possibilities. How enchanting my friend.....thank you. Anita

    AntwortenLöschen
  9. Das hast Du so schön gesagt, liebe Jade, ein individuelles Zuhause zu gestalten . . . nicht nur über den Geschmack des Herstellers der diversen Einrichtungsgegenstände ...

    Und so ist es, Konsum macht nicht glücklich, Dinge können nicht wirklich glücklich machen. Oft wird nur ein anderer Mangel damit kaschiert. Im ersten Augenblick suggerieren uns die Dinge ein Glückssgefühl, doch schon bald ist es fort, müssen wieder neue Dinge her, um wiederum dieses Gefühl zu erzeugen, am Ende kann das in eine materielle Sucht führen.
    Manchmal ist es schwierig, darüber zu schreiben, weil es leicht aussehen kann, als würde man generell alles Schöne ablehnen und in kargen 4 Wänden hausen müssen - aber so ist es nicht.

    Wo Du den Pelz ansprichst .... da bin ich wirklich im Zwiespalt. Auch ich liebe Tiere sehr, esse ja schon sehr lange nichts mehr vom toten Tier! Aber mir ist auch klar, daß Kunststoff auch nicht DIE Lösung ist (wegen der Ressourcen und Umwelt) und wenn Menschen auf andere tierische Produkte nicht verzichten wollen oder können, wie Milch beispielsweise, müssen dennoch Tiere gezüchtet werden - aber wohin mit all den Tieren? Irgendwo las ich einmal, daß das Schlachten irgendwann eine Notwendigkeit würde, selbst wenn nur Milchprodukte gewonnen würden ... ich weiß es nicht ... und zumindest von diesen Tieren würde dann z.B. die Haut oder das Fell verwertet werden können ...
    Gequält werden ja leider auch immer wieder Tiere, die "nur" Nahrungszwecken dienen, daher kann ich kaum Menschen verstehen, die zwar Fleisch essen, aber z.B. Leder oder Pelz verabscheuen ... Pelztierfarmen und die schrecklichen Umstände dort sind natürlich völlig indiskutabel! Und doch geht der Trend wieder hin zum Echtpelz, wie ich gerade gelesen habe ...

    Diese Zeitschrift kenne ich auch. :-) Ja, wir haben ALLE so viel, wir wissen es nur nicht ...
    Es ist so schön, zu sehen, daß Sheila doch immer noch so munter ist. Ich mußte oft an sie denken ...

    Und die Aleppo-Seife ..... die ist schon genial ... ich muß mir noch die, die sich zum Haarewaschen eignet, besorgen ... bin ja mal gespannt! Das Witzige ist, mein Mann nahm schon immer nur und zwar Kern-Seife und früher konnte ich das nie verstehen. ;-) ;-)

    Ich denke aber, wenn jeder (oder viele) solch kleine Schritte geht, verändert das die Welt im Gesamten durchaus ein Stückchen zum Positiven hin. Der Beitrag eines jeden, Einzelnen zählt....

    Viele liebe Grüße und einen Knuddler an die liebe Sheila
    Sara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hast du absolut recht, liebe Sara, das mit den tierischen Produkten ist generell ein sehr schwieriges Thema.........aber momentan sind die Läden wieder überschwemmt mit Kleidungstücken aus bzw. mit Fell und dieses kommt nicht von Kühen oder Schweinen sondern stammt von Kaninchen, Katzen und anderen Tieren die extra dafür grausam gehalten und getötet werden. Fellwesten, Fellbommel an Mützen an Schuhen usw. usw. - das geht auch wunderbar mit Webpelz - man muss da auch als Konsument ganz klar Stellung beziehen. Und die Seife ist wirklich genial..........die Haare kommen auch bald dran, dann steht der Traummähne nichts mehr im Wege :-).

      Allerliebste Vorfrühlingsgrüße, bis bald, herzlichst Jade

      Löschen
    2. Liebe Jade,
      das ist so schlimm, ich habe Bilder gesehen, wie grausam mit diesen armen Tieren verfährt! Niemals würde ich solchen Pelz kaufen!!! Vertretbar wären dann bestenfalls Pelze, wo man die Tiere dann aus Naturschutzgründen (wie es heißt ... ich bin darin nun leider nicht so sehr bewandert, könnte mir aber vorstellen, daß zu viel Wild von einer "Sorte" ein unnatürliches Gleichgewicht bedeutet - das Argument der Jäger ... ??) eine Alternative wäre, dann aber auch sehr und sicherlich angemessen teuer. Was heute jedoch geschieht mit der ständig wechselnden Mode, wo Tiere quasi als Wegwerfartikel benutzt werden, das kann ein denkender Mensch niemals gutheißen!
      Die "richtige" Aleppo für die Haare habe ich heute auch gesehen, will aber doch erst meine Weleda-Shampoos aufbrauchen. Denn das fände ich auch nicht gut, schnell alles zu entsorgen ... es ist nun mal da und so schädlich sind diese Dinge sicherlich nicht, bis auf die Plastikverpackungen ...
      Mit den Haaren will ich es auch versuchen, trage mittlerweile aber auch Strähnchen, ich hoffe, das macht ihnen nichs aus ...

      Übrigens - diese Gedanken der Reduzierung sind ja keine neue Welle, wie das vielen vorkommen mag - ich hatte das mal aufgegriffen - schon in den 70ern war das ganz großes Thema - die Grünen-Bewegung hängt ja eng damit zusammen. Doch leider war's auch nur eine Zeiterscheinung ... wobei die Naturkostläden sind ja geblieben, wenn auch inzwischen im Supermarkt-Stil

      http://herz-und-leben.blogspot.de/2013/09/ein-gutes-leben-anno-1930.html

      Mußte einfach noch einmal gucken kommen, mich interessieren auch die Meinungen der anderen Leser sehr. Es ist schön, wenn wieder viele bewegt werden, auf einen guten Weg zu kommen. Einfach ist das nicht immer, aber wir sind es auch unseren Kindern schuldig.

      Liebste Grüße
      Sara

      Löschen
    3. Ja, so mache ich das auch, liebe Sara........ich habe so viele Haarpflegeprodukte, die ich erst mal aufbrauchen werde. Was die Strähnchen angeht, so soll das wohl keine Probleme machen, habe ich mir von anderen sagen lassen........ich selbst kann allerdings noch nichts dazu sagen. Was die Anwendung der Seife angeht, so hat Mea ja extra wunderbaren einen Haarpflegepost gestaltet........den wirst du vielleicht schon kennen. Und wir können in allen Bereichen noch so viel ändern und lernen........ich finde es auch sehr wichtig sich auszutauschen, denn die heile Welt gibt es leider nirgendwo. Muss mich nun um´s (gesunde) Frühstück kümmern ;)........ein herrliches Wochenende und liebe Grüße,

      bis bald, herzlichst Jade

      Löschen
  10. Liebe Jade, wie wundervoll deine Bilder wieder sind. Und du hast so recht mit dem, was du schreibst. Grade im Bad geht mit der ganze Plunder oft auf die Nerven, vom schlechten Gewissen, was den ganzen Verpackungsmüll betriff, erst gar nicht zu reden. Ich hachte zwar schon darauf, möglichst Bioprodukte zu verwenden, aber verpackt sie die Sachen auch oft zu aufwendig.Von der Alepposeife les ich hier bei dir zum ersten Mal, bin aber sehr neugierig geworden und werde sie auf jeden Fall ausprobieren. Und bei den Fotos von Sheila geht mir einfach das Herz auf, wie schön, dass es ihr so gut geht momentan. Danke für diesen Post, der wieder so gut tut und dir noch eine schöne Woche. Lieben Gruß Doris

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Jade,
    du weisst: Bei mir rennst du mit diesen Zeilen sperrangelweit offene Türen ein! ;oD In der schon ziemlich langen Zeit, in der ich mich mit dem Reduzieren und Vereinfachen beschäftige habe ich etwas sehr Erstaunliches erfahren: Je weniger man hat, umso befreiender ist das! Es ist ja so, dass man sich sowieso mit den Dingen umgibt, die man besonders lieb hat, die einem was bedeuten. Weil es vielleicht Erbstücke oder selbst gemachte Teile sind. Diese Deko-Massenware langweilt mich inzwischen sehr, da sie so omnipräsent ist und beliebig austauschbar. Diese Sachen sind auch diejenigen, die man am schnellsten wieder weggibt. Aber den Fokus auf Bodenständiges und Einfaches zu setzen bringt einem echtes Wohlbefinden. Ich kann mich begeistern für ein Stück kerniges Brot mit einem Riemen Greyerzerkäse! Der Anblick unserer Alepposeife in der Dusche und sonst gar nichts ist wie Ferien für die Augen, das Wissen um ihre Unbedenklichkeit und tolle Wirkung bringen ein gutes Gefühl. Ein Streifzug mit den Ponys durch den stillen Winterwald ist Balsam für die Seele. Was brauche ich da diese unsäglichen Must haves? Es wird immer weniger im HauseHummel, und das ist einfach nur schön und entspannend!
    Viel Gewicht lege ich natürlich auch auf wertvolle Lebensmittel, nicht vorgekocht und mit E-Stoffen belastet, sondern möglichst frisch und aus der Region. Wir vermeiden Verpackungsmüll wo immer es geht und reduzieren auch im Bereich der Putzmittel auf 2 oder 3 universelle. Ich bin regelrecht versessen von diesem Gedanken, unser Leben auf ein Minimum an Aufwand und Material zu reduzieren. Natürlich steht bei mir auch der Tierschutz ganz oben auf der Liste. Wir essen zwar Fleisch, aber recht selten und wenn, dann achten wir genau darauf, wo es herkommt. Leider fehlt mir das Geld, um Tierschutzorganisationen finanziell zu unterstützen, mein Beitrag ist die fürsorgliche Pflege meiner eigenen Tiere, die zu einem grossen Teil ja zugelaufene sind. Sie sind mir überaus wichtig und vergelten meinen Einsatz mit ganz viel Vertrauen.
    Du hast wohl recht: Wenn man all die kleinen Wundervolligkeiten von Herzen geniesst, die das Leben einem jeden Tag freihaus präsentiert, dann hat man allen Grund, glücklich zu sein. Und dieses "Offensein für Neues", das du beschreibst, ist vielleicht auch der Auslöser dafür, dass ich zur Zeit ein wenig auf der Suche bin! ;oD
    Wie auch immer: Ich kann jedem Menschen nur von Herzen empfehlen, sich Gedanken zu machen über sein Da-Sein. Vielleicht mal ein wenig zu hinterfragen, ob man sich in Sachen Konsum und Ansprüchen ein wenig zurücknehmen könnte. Mehr darauf zu achten, WAS man konsumiert und wieviel davon. Jeder Gedanke zu diesem Thema ist ein positiver Schritt, und vom Gedanken ist es nicht mehr weit bis zur Umsetzung......
    Ich sehe schon: In letzter Zeit beschäftigen sich viele hier in den Blogs mit diesen Themen- und das ist sehr gut so!
    Hab einen wunderschönen Tag, herzlichste Grüsse und liebe Knuddler an die vierbeinigen Freunde,
    FrauHummel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie recht du hast, liebste Frau Hummel........BEFREIEND ist das richtige Wort.........je weniger Dinge, desto glücklicher fühlt sich das an. In Sachen "natürliche Putzmittel" ist in der aktuellen Ausgabe der LANDIDEE Wohnen & Deko ein schöner Artikel...........werde auch da radikal umstellen und habe meinen Badezimmerboden gerade mit einer Mischung aus Wasser, Zitronensaft und etwas Lavendelöl geputzt - alles glänzt und es duftet herrlich. Es gibt noch so viel zu entdecken - auf allen Gebieten des Lebens - und das macht einfach Freude! Und was das Essen angeht............bei mir unter der Woche so simpel wie nur irgend möglich.........fast nur Obst und Gemüse möglichst roh und unverarbeitet (mein Lieblingsmittagessen ist Kohlrabi........ich glaube ich bin süchtig danach ;) - ist vielleicht nicht jedermanns Sache, aber ich liebe es und es geht so schnell ;). Dir und all deinen Süßen noch himmlische Wintertage - herrlich, wenn die Sonne scheint und der Schnee knirscht..........

      allerliebste Grüße, bis bald, herzlichst Jade

      Löschen
  12. Liebe Jade, ich l i e b e deinen Blog!!!!! Es sind nicht nur die Bilder, die traumhaft schön sind - auch deine Worte haben so irrsinnig viel Sinn!! Du hast ja schon den Umbruch geschafft, dass du "angekommen" bist - ich bin leider noch nicht ganz so weit - ich möchte ständig etwas verändern und kaum ist es geschehen, bin ich wieder verunsichert. Gerade beim Einrichten fällt es mir besonders schwer "anzukommen". Voriges Jahr habe ich unser Esszimmer neu gestaltet - es gefällt mir gut, aber im Nachhinein könnte ich auch mit dem "alten" leben. Heuer ist das Wohn- u. Vorzimmer dran - es soll auch weiß werden, weil ich denke, da sieht man sich nicht so schnell satt - außerdem ist sind die Möbel meist aus dem Holz, das unbedenklich gezüchtet wurde. Beim Konsum anderer Sachen bin ich schon länger auf "weniger ist mehr", da ich mir manchmal Biokleidung leiste - die Qualität ist unbeschreiblich gut, die Baumwolle fühlt sich ganz anders an, als bei "normaler" Kleidung - es gibt dafür nicht so oft was Neues. Wie du ja sagst, wir müssen auf unsere Umwelt achten, auch beim Fleischverzehr - ich kaufe auch hier viel, viel weniger, dafür nur bei regionalen Bauern, wo ich weiß wie es den Tieren geht - man schmeckt es - ganz besonders beim Putenfleisch, da ist der Unterschied riesengroß.

    Wir können unserem Schöpfer so für die wunderbare Natur danken - du hast recht mit Hunden genießt man es noch mehr -unserer verstarb im Dezember 2013 leider - da wir aber in einem Naturschutzgebiet wohnen und dies gleich vor der Haustüre haben sind die Spaziergänge unglaublich schön. Deko von der Natur ist auch besonders schön und ich kann die Bücher von Imke Johannson empfehlen, die sehr viel mit natürlichen Materialien macht.

    So jetzt hab ich dich auch sehr lange angequaselt, aber es lag mir am Herzen.

    Ich freu mich schon auf deinen nächsten Post!

    Ganz liebe Grüße
    Evelyn

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Jade, eins hab ich noch vergessen zu fragen: das mit dieser Seife! Verwendest du keine Creme mehr? Ich neige zu unreiner Haut und denke mir, dass diese Seife vielleicht hilft. Kann man damit auch Haare waschen? Was ist mit Make Up - kann man das darüber tun - ich muss eines nehmen, zumindest wenn ich fort gehe, da ich abdecken muss!

    Liebe Grüße
    Evelyn

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Erst mal ganz herzlichen Dan, für all deine lieben Zeilen, liebste Evelyn. Jetzt im Winter habe ich extrem trockene Haut und ich verwende morgens und abends Bio-Wildrosen-Gesichtsöl.........das vertrage ich ganz gut und auch Make up benutze ich nach wie vor, da ich sonst einfach ein zu unruhiges Hautbild habe. Aber ich denke, dass die Aleppo-Seife auch für dich eine wunderbare Alternative wäre. Und auch zum Haare waschen eignet sie sich hervorragend wie ich von Mea weiß...........sie hat dazu einen extra Post verfasst, den du dir unbedingt ansehen solltest. Du wirst sehen, es lohnt sich das alles auszuprobieren. Allerliebste Grüße und noch eine himmlische Woche,

      bis bald, herzlichst Jade

      Löschen
  14. Liebste Jade, ist es nicht wundervoll, sich auf das Wesenliche, das Wenige zu konzentrieren, den Kopf frei zu haben und Platz zu schaffen, für die wirklich nötigen Dinge ... oh oui, less is more ... ein federleichter, erfrischender Post! Herzlichen Dank dafür, ich schicke dir liebe Gedanken vom Rhein, Meisje

    AntwortenLöschen
  15. Liebste Jade,
    ein ganz wundervoller Post und ganz besonders freue ich mich über die fröhlichen Schneefotos von der süßen Sheila, was sie für eine Freude hat im Schnee, unglaublich, super Fotos die so viel Lebensfreude und Begeisterung ausstrahlen, ich hoffe so sehr, dass unser Oldie den Frühling im Garten erleben darf, auch wenn es an der Leine ist, genießt er es sehr und hüpft und springt wie ein junger Kater, da geht einem das Herz auf....
    Sehr schön schaut der tolle karierte Stoff in dem schönen Schrank aus und deine Fotos gefallen mir alle sehr.
    Alles Liebe für dich, fühl dich gedrückt
    von Herzen Tatjana

    AntwortenLöschen
  16. Du hast mich heute direkt motiviert, weiter aufzuräumen. Früher war ich fast jeden Tag shoppen und nun denke,ich; oh man, wir haben sooo viel, wohin damit? Mein Ziel ist es, bis Jahresende Dinge zu verkaufen/ zu spenden usw,, um wieder Platz zu haben und um sich auf die wichtigen Dinge zu konzentrieren. Viel weniger zu shoppen. Ich war anfangs, wie auch geschrieben wurde, ebenfalls im Blogfieber, und kaufte viel zu viel. Die Seife finde ich sehr interessant, schön, dass Du sie hier vorgestellt hast, das Buch habe ich jetzt auch, wunderschöne Fotografien und auch interessante Rezepte, nur die "gluten- UND milchfrei"-Propaganda gefällt mir nicht so, man sollte erst wirklich Allergien ausschließen, aber generell war das ein ein spitzen Tipp!
    LG
    Katja

    AntwortenLöschen
  17. What a beautiful post Jade.....life is so good..having small things are the great one's......love to see Sheila rolling in the snow....so sweet dog..lovely evening love for you and give Sheila a big hug from me...love Ria...x !

    AntwortenLöschen
  18. Dearest Jade,

    I like the way you changed your kitchen cupboard! The blue and white chequered fabric behind the doors looks really good. It gives the cupboard just that something extra! I am very much a blue and white lover, so that can be the reason why I like it so much too :-)

    Enjoy the rest of the week!

    Madelief x

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Jade,

    so rein, so wunderschön ... da fehlen einem die Worte.
    Die Bilder von Sheila lassen mich innerlich soooo herrlich warm werden, glücklich, klein und doch gross - sie sagen alles - auch ohne Worte.
    Danke für diesen wundervollen Augenschmaus.

    Alles Liebe,
    Tamara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie süß, liebe Tamara, da schickt Sheila mal allerliebste Hundenasen-Grüße ;)........sie wartet gerade auf ihr Abendessen, das gibt es meist um Punkt sieben - man könnte meinen sie kennt die genaue Uhrzeit ;). Einen wundervollen Abend und

      ganz liebe Grüße, herzlichst Jade & Sheila

      Löschen
  20. Liebe Jade,
    Ich habe deinen Post wieder mal sehr genossen.
    Ich stelle aich immer mehr fest, das sich immer mehr Menschen
    auf das Wesentliche konzentrieren. Ein Umdenken hat bei vielen meiner Freunde
    eingesetzt. Nach vielen Jahren des Konsums und des Überflusses, hat man festgestellt
    das maße auch nicht glücklicher macht. Im Gegenteil, irgendwann wird das immer
    Mehr haben wollen ganz schön stressig.
    In diesem Sinne, danke liebe Jade für diesen besonderen Post.
    Liebe Grüße
    Deine Tanja

    AntwortenLöschen
  21. Hallo Jade, ein ganz toller Post. Macht nachdenklich und an den Kommentaren merkt man, dass das Thema viele Menschen bewegt. Die Seife kannt ich gar nicht. Kannst du bitte deine Bezugsquelle nennen. Mein googeln war nicht sehr erfolgreich, es gibt so viele Anbieter. Gglg Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Habe hier bestellt, liebe Anne, und ich war sehr zufrieden: janawel.de Du wirst die Seife bestimmt lieben.......ich will nie mehr etwas anderes!

      Allerliebste Grüße, bis bald, herzlichst Jade

      Löschen
    2. Hab's versucht!....geht nicht:-(
      Nochmals an lieben Gruß Karin!!

      Löschen
  22. Ach Jade...
    Ich hab Tränchen in den Augen - und fühle mich so verstanden. Bin ich froh, dass ich da nicht so allein auf weiter Flur bin - und dass es einen Menschen gibt, der all das DERART in Worte zaubern kann, wie es wohl nur Du auf Deine Art kannst. Hat mich das gerade noch einmal angerührt - und ich lese es nun schon zum dritten Mal. Immer, wenn ich in der Frühe die Seife zur Hand nehme, habe ich drei Gefühle - 1. Tatsächlicher und unbescheidener Triumph, hahaaaaaaaaa, so unabhängig sein zu dürfen von irgendwelchen Großkonzernen, die einem Quatsch eintrichtern wollen und nur unser Geld wollen. Hab sie alle ausgetrickst! Und was viiiel Besseres!
    2. Tiefe Dankbarkeit, so etwas Schönes haben zu dürfen, das wirklich von Wert ist (sogar von jahrtausendealtem historischen! Ist das cool???) und ich damit nicht der Natur schade.
    3. Freude auf das, was mich da gleich erwartet - alleine der Umgang mit Seife ist so schön, der Duft, die Cremigkeit... meine Güte, und nun auch noch diese Schönheit Deiner Fotos!!!
    Die Sheila dann, ja, die ist ein ganz weises Wesen, hahaha, die zeigt uns, wie klug Tier sein kann - und steckt uns noch alle an. Die braucht fast gar nix, um sich so wohl zu fühlen, wie wir es wohl vielleicht nur ganz selten schaffen. DAS ist wahres Genie :))) Danke für die hemmungslos-wälz-Bilder :)
    Und das mit dem gesunden Essen... Ist das nicht überhaupt so großartig?? Wenn ich mir ein Geschenk aussuchen kann - hole ich mir was Feines von Biomarkt, und das ist dann mein Schatz. Was mit Chlorella und Weizengrassaft, was mit violetten Beeren oder ein paar wundervolle Früchte, frische Kräuter... Boaaaaahhh, DAS stumpft bei mir nie ab - hab ich es vielleicht gut!
    Und um das zu genießen, muss ganz viel Raum um mich sein - ganz viel Selbstgestaltetes, meine kleine Kunst, Blumen und Zweige, Antikes Gerettetes àla Méa (hihi) und gaaaaaaaaaanz viel NIX, will heißen LEBENSRAUM :) zum Wirken, Denken, Träumen und um den Kronleuchter Tanzen.
    Und dann kommt das Teilen - mit Organisationen wie Greenpeace, meinem Patenkind in Indien, und noch so ein paar Dingen, die wir unterstützen (und uns daher kein Auto leisten können und wollen).
    Es beginnt erst, die Kinder brauchen noch so viel... doch bald wird das größer mit dem Geben und Engagieren... Und das ist schön.
    Insofern freue ich mich so, hier wirklich viel Kraft tanken zu dürfen, freue mich, dass Du so bist und mit uns allen hier so unglaublich Schönes teilst.
    Und nu hör ich auf zu schreiben ;), drücke Dich ganz dolle, Deine Méa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du bist ein Schatz, liebe Mea, und eine solche Quelle der Inspiration.........und das Wunderbare: all dein Wissen kommt dabei niemals mit erhobenem Zeigefinger daher, sondern mit einer unglaublichen Freude für das Schöne und Gute! Das kann nur abfärben! Und ich möchte ja nicht wissen, welche Revolutionen du in tausenden von Badezimmern bereits ausgelöst hast.........die himmlische Seife ist schon mal auf dem Vormarsch ;)! Ganz lieben Dank dafür, dass du all dein Wissen mit so viel Charme, Sachverstand und Liebe zum Detail weitergibst.............so wird die Welt doch Stück für Stück besser! Mit großer Freude auf alles was noch kommen mag und dir noch eine himmlische Woche,

      bis bald, herzlichst Jade

      Löschen
  23. How happy it makes me to see Sheila rolling around in the snow. Oh yes, who could not be happy.

    My winter wardrobe is worn jeans and a white soft hoodie. The sun is shining here and feeling a bit warmer.

    xo Kerrie

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Jade,
    oh man es ist das schönste am ganzen Tag wenn man von der Spätschicht nach Hause kommt und dann so einen wundervollen Post genießen kann.....da ich ja durch unsere liebe Mea auch zum umdenken gekommen bin......erst einmal was die Seife betrifft und ich bin begeistert und wenn sie mir dann noch bei meiner Psoriasis helfen würde......oh man nicht auszudenken aber immer langsam mit den Pferden:))))sagte meine Oma immer.....jetzt werde ich mir auch noch die verschiedenen Öle holen denn die tun meiner Haut eh gut......muss nur schauen wo ich hier ein Bioladen meines Vertrauens finde.....
    Ja und zum Thema Konsumverhalten.....da bin ich glaube ich eine von denen die da nicht viel ändern muss....Wir sind ja schon lange auf den Trip alte Dinge wieder zum Leben zu erwecken....es ist so ein hammer schönes Gefühl, ein Stück was schon 100 Jahre auf den Buckel hat und dann steht es hier bei uns im Neuen Kleid und hält mindestens noch einmal so lange....da bekomme ich jetzt schon wieder Gänsehaut......
    also wenn ich jetzt gerade meinen Blick hier schweifen lasse......soviel neues steht hier nicht....im Wohnzimmer TV - Anlage und die Ektorp das wars und schon bin ich wieder etwas stolzer:)))))
    Ich wünsche Dir noch eine super schöne verschneite Woche, ich beneide dich:))))
    Ganz liebe Grüße
    Annett

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau so soll es sein, liebe Annett........umgeben von den Dingen die man wirklich liebt und auch etwas freie Fläche damit alles schön zur Geltung kommt und das Auge nicht überfordert ist. Und die Seife ist doch wirklich der Hammer, ich freu mich auch jeden Tag darüber (so viel Glück findet sich oft in kleinen Dingen)! Dir und all deinen Süßen ein herrliches Wochenende und allerliebste Grüße,

      bis bald, herzlichst Jade

      Löschen
  25. Dearest Jade, to see your dear comment last night was so wonderful. I wish you another day of relaxation and BEAUTY. Give our dear Sheila and the kitties a kiss for me!

    AntwortenLöschen
  26. Liebste Jade, ein wundervoller Post. Du sprichst mir aus dem Herzen. Meine Tochter ich ich leben auch seit knapp 1 Jahr vegan bzw. vegetarisch. Seitdem essen wir so abwechslungsreich wie noch nie. Das Buch werde ich mal in Augenschein nehmen. Es ist ein gutes Gefühl, ein bisschen für Mensch und Umwelt zu tun. Das Reduzieren ist auch ein Thema bei uns. Allerdings hapert es da noch ein bisschen ;).Ich freue mich auf jeden neuen Beitrag von Dir. Dazu zählen auch die süssen Bilder von Sheila und den Miezen. Ich wünsche Dir ein wundervolles Wochenende.
    Alles Liebe Susanna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hast so recht, liebe Susanna, sich bewusst zu ernähren ist so ein großer Gewinn und kein Verzicht.........und mit dem Reduzieren das klappt auch irgendwann, wenn man es denn möchte ;). Dir und all deinen Lieben ein himmlisches Wochenende und allerliebste Grüße,

      bis bald, herzlichst Jade & der ganze Zoo ;)

      Löschen
  27. Liebe Jade :-)))
    Bin derzeit auf Schiurlaub in Saalbach bei Traumhaften Wetter ......genug Schnee und viel Sonne ....Spaß beim Schilauf und anschließenden Schnapserl auf der Hütte ......ab 16.00 ist Relexen angesagt .....ich nütze die Zeit um ein bissal bei dir vorbei zu schauen .....ohhhhh und du hast wieder mal alles übertroffen .....hast mich neugierig gemacht wo bestellst du diese Seife ??.....ich hab probiert den Link zu öffnen .....geht aber nicht:-((
    Allerliebste Grüße aus dem Salzburgerland
    Von da Karin :-)))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Viel Spaß beim Schifahren und Hüttenzauber :-), liebe Karin........das hört sich herrlich an! Die Seife habe ich bei janawel.de bestellt (hab das auch gegoogelt und war dann sehr zufrieden damit). Ein himmlisches Wochenende und allerliebste Grüße, bis bald,

      herzlichst Jade

      Löschen
  28. Thank you Jade for sharing your beautiful world and thoughtful ideals. Consumerism is no match for love, care and creativity.

    AntwortenLöschen
  29. It warms my heart to see Sheila doing so well. I love your all white wicker furniture in the kitchen. So charming. Warm and welcoming.

    AntwortenLöschen
  30. Get all the best spirits and wines at Duty Free Depot!

    All the world famous brand name beverages for unbeatable discounted price tags.

    AntwortenLöschen