Montag, 31. März 2014

WONDERFUL COUNTRY LIFE



WELCOME TO MY COUNTRY KITCHEN

Hallo, ihr Lieben, heute gibt es wie versprochen mal wieder Küchenbilder.........es kam zwar nichts Neues hinzu, aber immerhin geben die weiß gestrichenen Wände wieder ein neues Wohngefühl ;). Vorher hatten sie ja in diesem Bereich noch einen hellen Cremeton (so in etwa die Farbe der Möbel) - auf den Fotos erkennt man kaum einen Unterschied, aber in Natura wirkt es nun doch um einiges heller als zuvor.





 



Am liebsten mag ich es ländlich rustikal mit einer Prise Eleganz und etwas französischem Esprit. Das Lavendelbäumchen habe ich vorige Woche gekauft und es steht nun im Vorgarten - wird das schön, wenn es bald blüht und duftet!






Und all diese glücklichen Tiere durfte ich bei lieben Bekannten fotografieren. Eins der beiden Mutterschafe hatte Drillinge bekommen - unbeschreiblich süß, die kleinen Lämmchen. Es war nur schwierig, die stolzen Mamis mit all ihren Kindern gleichzeitig auf´s Bild zu bekommen, die Kleinen sind nämlich äußerst munter und quirlig ;)! Ich kann mir gar keinen schöneren Ort für die Schafe und Hühner vorstellen und es berührt mich zutiefst, wenn ich das für einige Momente hautnah erleben darf. Tiere sind mein ganz großes Glück und so sind Tierbilder wohl auch immer meine persönlichsten und innigsten Fotos die ich hier zeige (auf jeden Fall aber meine liebsten). 

Äußerlichkeiten werden so unwichtig, angesichts dieser unbändigen Lebensfreude und Genügsamkeit. Wann habt ihr das letzte Mal so ein Lämmchen gestreichelt, oder zugesehen wie verrückt sie über die Wiesen galoppieren? Oder euch bewusst gemacht, welch ein unfassbar großes & kostbares Geschenk doch so ein Ei ist und wie gewissenhaft das Huhn seine Kinderschar betreut, oder die Eier ausbrütet (wie auf dem Bild weiter oben)? Für mich ist das immer wieder ein riesengroßes Wunder. Neben all der Romantik darf nicht unerwähnt bleiben, dass natürlich sehr viel Arbeit, Herzblut und Engagement dazugehören, damit die Tiere in so einem wunderbaren Paradies leben können. 

 Schafe haben so zauberhafte Gesichter & so ein liebes Wesen (und DIESE Ohren!), ich könnte sie ununterbrochen knuddeln - als Erinnerung an diese schönen Momente habe ich mir zumindest eins der Bilder gerahmt. Mit der Natur zu leben, sich einzufühlen in den Kreislauf, der eigentlich unser aller Leben bestimmt (wenngleich das viele verdrängen), ist so viel wichtiger als die ständige Jagd nach Statussymbolen, irgendwelchen Musthaves, nach Dingen, derer wir oftmals nach kurzer Zeit schon wieder überdrüssig sind. Natürlich ist es nicht verkehrt, sich an schönen Dingen zu erfreuen, aber wir sollten immer wieder neu überdenken, was wir für unser Lebensglück tatsächlich brauchen. Und nun bedanke ich mich wieder für euer Interesse und all die lieben Zeilen und wünsche euch glückliche & entspannte Frühlingstage und eine Woche voller Glück und Sonnenschein! Dieses herrlich frühsommerliche Wetter ist doch ein unfassbares Geschenk - feiert JEDEN Tag des Lebens wie ein Fest.

Alles Liebe, bis bald, herzlichst Jade (eure überzeugte Landpomeranze ;)






PS: Nehmt es mir bitte nicht übel, wenn ich derzeit bei euch sehr wenig präsent bin, aber ich habe sehr viel zu tun und zudem stecke ich bis über beide Ohren im Frühjahrsputz bzw. ich bin dabei, mich von sehr vielen Dingen zu trennen (zu gerne würde ich mich dabei ablenken lassen, aber dann wird das nichts)........ich werde euch berichten ;).



Kommentare:

  1. Simply beautiful! You are so lucky!
    Love it all. Thanks for sharing x

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Jade,
    Du hast mir mit Deinen Bildern von den aaaawwwh, sooo süßen Tierchen ein Lächeln gezaubert. Das schaut aus wie in einem Idyllischen Paradies! Einfach ein Traum!
    GLG, Olga.

    AntwortenLöschen
  3. Ich schau mich so gerne auf Deinem Blog um. Allein die Musik hebt die Stimmung noch mal extra.
    Bei Deinen wunderschönen Fotos kommt Landlust hoch. Vielen Dank.
    Liebe Grüße Elisabeth

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Jade,
    Du hast so recht. Innehalten, den Moment erleben im tiefsten Sinne des Wortes, das ist es, was reich macht.
    Ich wünsch Dir gutes Gelingen beim Räumen und Putzen und eine gute Woche
    Alice

    AntwortenLöschen
  5. Oh Jade....you have once again stolen my heart with all of your photos, with your HOME and your gorgeous self. That last photo with the sheep nose.....teeeheee....I adore animals' noses! I saw a funny video of a horse, wiggling his velvety nose!

    I love your farm. I believe that living as close to nature as we can is good for the soul. Animals help us stop and call us to be patient. When we listen to them, we are listening to ourselves. How lovely Pablo looks here, and your little lamby with her mummy.

    Thank you kind friend, for coming to visit. And the music? One of my favorite guitarists, Adrien Legg.

    BISOUS BISOUS! Anita

    AntwortenLöschen
  6. Oooo....that naughty PABLO! A FROG? Oh my goodness, I too would wait for my husband to come home! I think they are CUTE from a distance, like in photos or in art, but not under my sofa!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    You made me smile dear friend. May your husband come home QUICKLY!

    AntwortenLöschen
  7. Liebe jade,auch wenn ich immer das gleiche schreibe...aber deine Post's sind so zauberhaft,so wunderschön.
    Deine heutigen Bilder berühren mich sehr,auch der Text,ich habe auch sehr viel Respekt vor der Natur und den Tieren,und ich würde es niemals schaffen so ein Tier zu essen.
    Ich finde es so schön wie du lebst, in deiner Umgebung ist so viel Harmonie,ich schöpfe aus deinen wunderbaren Post's.
    Alles Liebe für dich,Edith.

    AntwortenLöschen
  8. just beautiful! i must know...is that fabric or paper behind the glass of your cabinet? toile? lovely!

    AntwortenLöschen
  9. Genau. Alles Materielle wird so unwichtig, wenn man Tieren nah sein, sich ihrer Freundschaft sicher sein darf! (Allerdings bedarf es natürlich einer gewissen materiellen bzw. finanziellen Sicherheit, um sich Tiere leisten zu können! Ich spreche da aus Erfahrung- aber wenn man bereit ist, für seine Lieblinge auf (vieles) anderes zu verzichten, dann sind sie mit nichts zu ersetzen und ein Leben ohne sie kaum vorstellbar!) Und von wegen Ausräumen: Da stimme ich mit ein ins Lied! ;oD Ich glaub, ich hab es dir schon mal geschrieben: Es ist ein ungemein schönes Gefühl, sich von all dem Kram zu trennen, der einem eigentlich nur belastet, und sich nur noch mit dem zu umgeben, was man wirklich braucht, was einem am Herzen liegt oder mit schönen Erinnerungen verbunden ist. Und es geht auch hier munter weiter: weg, raus, ich brauch Luft zum Atmen!
    Dir weiterhin fröhliche Frühlingstage,
    und liebe Hummelzherzensgrüsse

    AntwortenLöschen
  10. Hallo liebe Jade,
    oh wie ich Schafe liebe! Aber schlimm...sie laufen immer für mich weg...schäm, schäm...also keine Knuddelei....aber ich finde sie so süss! Und es stimmt was du sagst, eigentlich kaufen wir viel zu viel, aber es macht soviel Spass, über Flohmärkte sie laufen und schöne Sachen zu kaufen, auch wenn mann sie nicht nötig hat. Ich wünsch dir eine schöne Woche! LG, Nicole

    AntwortenLöschen
  11. Oh, to have a kitchen like yours! It looks truly enchanting! I enjoyed the sweet photo's of the lambs too. Spring at it's best!

    Happy week!

    Madelief x

    AntwortenLöschen
  12. Heaven on earth is right...your country life in a palette of white is heavenly. I adore sheep so this post really cheers my heart. Your white kitchen armoire and driftwood wood floors are exactly what I want someday. Lovely, lovely, lovely EVERYTHING LOVELY. xxo

    AntwortenLöschen
  13. Meine liebste Jade,
    als hättest Du heute meine Gedanken gelesen, so haben mich Deine Worte heute tief berührt, denn auch ich habe in letzter Zeit sehr viel nachgedacht über das, was wir Menschen zum glücklichsein wirklich brauchen. All die Konsumgüter, die uns verführen sind sicherlich eine nette Ablenkung für unseren Alltag, doch so richtig glücklich machen mich andere Dinge (vielleicht hast du ja doch ganz kurz Zeit in meinen heutigen Post zu guggen).
    Ich liebe Deine Schaf Bilder...was gibt es denn entzückenderes als kleine Lämmer beim Springen und Toben zu beobachten. -Ja...genau das ist es, das Glücksgefühl in unserem Bauch, das wir spüren, wenn wir die Natur in ihren Details beobachten. Liebe Jade, Dein Post ist für mich heute ein Geschenk. Ich danke Dir für Deine wundervollen Bilder, Deine Einstellung zum Leben und Deine Worte.
    LG, Brigitte

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Jade,
    wundervolle Bilder mit so ehrlich tollen Worten. Ich mag Schafe und Lämmchen total gerne und könnte sie stundenlang beobachten. Wie eigentlich alle Tiere.... Und Du hast recht, wenn man mit Tieren zusammen ist, wird anderes unwichtig.
    Herzliche Grüße
    Birthe

    AntwortenLöschen
  15. Liebste Jade,
    was für ein wundervoller Herzenspost, was für zauberhafte Tierbilder, wie zuckersüß die Lämmchen sind und du hast ganz tolle Fotos davon gemacht.
    Dein Schrank sieht sehr schön aus und das hübsche Lavendelstämmchen, sehr schön.
    Nicht zu vergessen die entzückenden Katzenfotos und die Fotos von Schaf und Huhn.
    Ein herzerfreuender und -wärmender Post fürs Reserl.
    Fühl dich umarmt herzlichst Tatjana

    AntwortenLöschen
  16. You have beautifully photographed the animals like you do your home. Everything is so elegantly beautiful. I hope your spring brings you many joys and peace in your heart and that you and your family are well.

    AntwortenLöschen
  17. What a beautiful spring post Jade !!!...love your pictures !!!...enjoy spring darling....seize every day ....love Ria...x !........

    AntwortenLöschen
  18. Ich habe schon lange keine Schafe mehr beobachten können. Irgendwo zieht hier ein Schäfer über die Wiesen, aber ich finde immer nur die Hinterlassenschaften:o)
    So ganz nebenbei hast du mit deinen Bildern Osterstimmung geschaffen, so schön!
    Und Peer Gynt dazu, das ist sowieso eins meiner liebsten Stücke und ich konnte es jetzt am frühen Morgen hören, wie passend. Dachte erst, eins der Schafe schaut sich im Spiegel an, aber dann hab ich gemerkt, dass es ein Bilderrahmen ist. Bin halt noch nicht ganz wach, die Zeitumstellung fällt mir sehr schwer.
    Dir auch eine schöne Woche und liebe Grüße
    Donna G.

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Jade,
    auch wir leben in einem 300 Seelendorf und bin zufrieden so. Auch wenn man auch viele Dinge nicht “verbergen“ kann. Jeder weiß über jeden Bescheid.
    Wenn ich auf meiner Terrasse sitze grasen im Sommer und gegenüber Schafe und Ziegen gemeinsam auf einem Berg. Dies dient bei uns zur Landschaftspflege. Die meisten der Tiere tragen Glocken, das ist so friedlich wenn es so leise bimmelt.
    Was brauch ich da mehr.
    Besonders hübsch finde ich das Bild von dir, wo du so verschmitzt lächelnd abgelichtet bist.
    So jetzt habe ich noch ein Treffen mit meinem Staubsauger ;-))......
    Habe heute frei und das muß man ausnutzen.
    Liebe Grüße Michaela
    Sag , ist das ein Holzboden in der Küche? Toll...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das klingt herrlich, liebe Michaela, da hast du ja eine traumhafte Aussicht! Unser Dorf ist schon deutlich größer (es gibt hier alle Läden, Schulen, Ärzte, Apotheken usw.), aber da wir ganz am Ortsrand Richtung Wald und Wiesen wohnen ist es auch perfekt (vor allem wenn man älter wird ist das ganz praktisch, wenn alles erreichbar ist ;). Und was den Boden in der Küche angeht: ja, das ist ein Holzboden (Lärche gelaugt, gebürstet und weiß geölt) - da die Küche zum Wohnbereich offen ist (also eine ganz große Wohnküche ;), liegt natürlich überall der selbe Holzboden. Er leidet zwar unter Sheilas Krallen, aber das gehört einfach dazu - deshalb haben wir uns diese gemütlichen Dielen ausgesucht und kein Hochglanzparkett. Jetzt muss ich mit Sheila los.........dir auch einen herrlichen freien Tag (aber nicht nur putzen;) und allerliebste Grüße,

      bis bald, herzlichst Jade

      Löschen
  20. Liebe Jade!
    Auch ich bin ein "Landei" und je älter ich werde, um so wichtiger wird mir die Natur. Ich habe früher in Landsberg gewohnt, jetzt in einer kleinen Stadt und obwohl wir auch älter werden, möchten wir in ein Dorf ziehen. Wir arbeiten beide in München und sind abends immer heilfroh, wenn wir wieder draußen sind und in unseren Garten gehen können, die Katzen von meinen Nachbarn angerannt kommen und wir Abend essen können mit Vogelgezwitscher und Ruhe!
    Einmal Landmensch - immer Landmensch!
    Dein Post ist wunderschön liebe Jade!
    Und Deine Schafe allerliebst! Auch die Hühner!!!!!Ich hätte so gerne Hühner!!!!!!!
    Aber das geht mittlerweile auch nicht mehr überall ....aber vielleicht ein paar Wachteln!
    Mach es gut und viel Spaß beim Frühjahrsputz!
    Alles Liebe,
    Geli

    AntwortenLöschen
  21. Ich sehe das genauso wie Du!!! Und wir waren mal auf einer Schäferei im Urlaub. Die Unterkunft war einfach, der Hof aber umso schöner, es sind täglich Lämmer auf die Welt gekommen und wir waren öfter dabei. Ich fand es immer ein wenig brutal, wenn sie am Anfang durch die Luft geschleudert werden, aber der Besitzer meinte, das wäre normal ?! Manche haben es nicht geschafft, aber viele schon, das war wirklich ein Erlebnis!
    LG
    Tinka

    AntwortenLöschen
  22. Ach wie sind deine Bilder wieder schön!!!Und das eine Schafbild(Augen zu) ,einfach gut getroffen!!
    Da stimme ich dir zu,die Natur und Tiere,die glücklich und artgerecht leben können,sind das Wichtigste auf dieser Welt.
    Ich bin auch froh,in der Natur leben zu können.
    LGKatja

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Jade,

    die Bilder von den Lämmchen sind einfach nur süß. Ich bewundere auch jeden Tag aufs Neue unsere Tiere. Ihre friedliche Art und Ihre unbändige Lebensfreude. Es bereitet wirklich viel Arbeit, den Tieren ein artgerechtes Leben zu bieten, aber es gibt kaum etwas Erfüllenderes. Die Tiere danken es uns mit ihrer Zuneigung und Treue.

    Alles Liebe,

    Christine

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Jade,
    jetzt komme ich endlich auch einmal wieder dazu, ein paar Zeilen dazulassen.
    Ich lese aber oft mit und bewundere ein ums andere Mal Deine wundervollen Posts und zauberhaften Bilder.
    Schafe habe ich auch so gern. Im jetzt stillgelegten Blog hatte ich ebenfalls Abbildungen. Ich sehe sie immer, wenn ein Wanderschäfer kommt ... nur finde ich es so schrecklich, daß die Menschen einerseits von Tierliebe sprechen, andererseits diese wunderbaren Geschöpfe skrupellos umbringen, um sie zu verspeisen ;-) Oft auf bestialische Art!

    Was die Dinge betrifft, da hast Du so recht.Wahre Lebensqualität hängt weder von Marken noch Symbolen oder viel Geld ab. Im Gegenteil zerstört der Mensch durch sein Immer-Mehr-Habenwollen, seine große Gier sehr viel.Die Natur zeigt es uns immer mehr . . .
    Aber man wäre nicht Mensch, wenn wirklich schöne Dinge das Auge nicht erfreuen würden. Doch ich sehe es auch so - weniger ist mehr und es wäre gut mehr und mehr zu der Erkenntnis zu gelangen, daß das Wesentliche Gesundheit ist und im Einklang zu sein mit unserem Schöpfer und seiner wunderbaren Schöpfung. Wie sprach doch der weise Prediger Salomo ... es ist alles eitel und Haschen nach Wind ... In diesem Sinne und liebe nächtliche Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen
  25. Liebe Jade,
    ich träume gerade! Deine Fotos, deine tollen Worte und dazu die Musikuntermalung, alle einfach wunderschön. Du hast mich zum nachdenken gebracht! Dafür danke ich Dir!
    Herzliche Grüße von Mone

    AntwortenLöschen
  26. Liebe Jade
    Welch lieblicher und romantisch angehauchter Post. Spätestens jetzt soll uns bewusst werden, wie schön wir es haben und wie wichtig es ist, der Natur, den Tieren und dem Umfeld Sorge zu tragen. Leider aber wird unsere Generation überrollt mit Gehetze,mit einem unglaublich schnellen Lebenstempo und mit Oberlächlichkeit....Geld, Macht, Gier und Neid nimmt einen grossen Teil der Gefühle und des Antriebs ein. Aaaaber man muss sich seine Perlen im Leben aussuchen und wenn man dies sorgfältig macht, dann kann man sich vom Negativem loslösen und geniesst ein Gefühl von Freiheit, der Entwicklung, Freude, Glück und Liebe. Genau so kommen deine Posts bei mir "rüber", sei herzlich gegrüsst, Barbara

    AntwortenLöschen
  27. Liebste Jade,

    Ich möchte versuchen, mit Google Translate in Deutsch zu schreiben. Ich hoffe, es macht einen guten Job und macht mich nicht zu kindisch klingen :-).
      Bitte, lassen Sie mich Ihnen sagen, wie sehr ich ein Blog, das schöne ja, (sehr schön), sondern auch, spricht sanft über wichtige Dinge wie die Behandlung von Tieren mit Liebe und Respekt. Dies ist so sehr mutig von dir, ich glaube, manchmal auch nur wir unsere Meinungen, uns selbst zu halten, aber wir leben nur dieses eine Leben, so müssen wir unsere Herzen zu gehorchen. Ich bewundere Ihren Mut, dies zu tun und auch, dass Sie Ihre Leser daran erinnern, immer sehr vorsichtig, um nicht zu viel Pflege für materielle Dinge, sondern um die schöne Einfachheit des Lebens zu schätzen wissen :-). Danke.

    PS: Ich muss sagen, die Rosinen und Pflaumen-Farben, die Sie tragen, sind eine reizvolle Überraschung und passen Sie sehr gut! Ich verehre die Schafe Fotos! Ich liebe die Farbe der Ohren, wenn das Licht der Sonne kommt durch! Solche einfachen Freuden.

    Always Love, Ramona

    AntwortenLöschen
  28. Precious Jade, how I love the song birds on your post, the photos, the song.

    NO MY DEAR, I am not stopping, but I have to reevaluate how I am blogging. You know the amount of time it takes to gather photos (in your case, take them!) and to compose your ideas. Well, my blog is simply not the place for me to post my poetry. I am losing readers, and that hurts. So I will come back soon after I decide what how I will continue. Maybe just posting pretty pictures....but I will continue to follow you, ALWAYS! Big hugs and many thanks. I will be back. Anita

    AntwortenLöschen
  29. Thank you SO much for understanding dear friend. I so regard you as a DEAR friend, and the fact that you understand makes me happy. How could I ever leave you all? Even if I were to stop posting (which I will not do), I will always come to see you all. Much love, Anita

    AntwortenLöschen
  30. HERMOSAS FOTOS!!!
    TODO ME ENCANTA
    SALUDITOS

    AntwortenLöschen