Donnerstag, 10. September 2015

COZY AUTUMN COTTAGE






Hallo, Ihr Lieben, nun ist der Sommer auch für mich vorbei, der Alltag hat uns wieder - das Wetter präsentiert sich eindeutig herbstlich.......Zeit für ein paar News in Sachen Wohnen. Die letzten Wochen waren nicht nur geprägt von großer Hitze, sondern sie standen bei uns auch ganz eindeutig für Familie und enge Freunde. Alles andere rückte in den Hintergrund - dennoch gab es einige Veränderungen in unserem Haus, die mich sehr glücklich machen. Mein Mann hat im Urlaub begonnen unseren bislang sprossenlosen Fenstern ein Gesicht zu geben. Der Schreiner hat die (kantigen) Leisten angefertigt - wir haben uns bei der Planung den Fenstern des Wintergartens orientiert - und mein Mann muss nun Leiste für Leiste zurechtsägen und entsprechend einpassen........innen wie außen. Eine Wahnsinnsarbeit, zumal wir doch recht viele Fenster haben. Ganz oben seht ihr z.B. das Gästezimmerfenster im Erdgeschoß - weiter unten die Türe die von der Küche in den Kräutergarten führt. Ich liebe diese Anmutung die an ein Sommerhaus auf dem Land erinnert (ist es ja auch ;-) und ich brauche nun keine aufwändigen Gardinchen mehr um das Fensterelend zu überdecken, sondern es reichen schlichte, weiße Leinenvorhänge die erst am Abend zugezogen werden, oder eben die alten Klappläden. Die Haustüre habe ich schon vor etlichen Wochen grau gestrichen (sie war vorher weiß) und insgesamt bin ich nun recht zufrieden mit der Außenansicht unseres Hauses.




Noch haben längst nicht alle unsere Fenster Sprossen, aber schon jetzt lässt sich erahnen wie sehr sich das Haus dadurch verändert. Sobald es am Wochenende die Zeit erlaubt geht es weiter. Hier noch Pablos Beitrag zum Thema "UNSERE FENSTER SOLLEN SCHÖNER WERDEN".......man beachte seinen entrüsteten Blick wenn er Einlass begehrt......grusel! Ich erschrecke mich oft zu Tode über die seltsamen Klopf- und Quietschgeräusche an der Scheibe......vor allem wenn es bereits dunkel ist und ich das Geräusch zunächst nicht einordnen kann. Bei feuchtem Wetter beschmiert er die Scheiben von oben bis unten.......ich bin schwer begeistert. Vor allem wenn man bedenkt, dass Pablo eine eigene Katzenklappe hat und jederzeit ganz bequem ins Haus gelangen kann. Aber das wäre ja nicht so spannend.





Muscheln und weiteres Strandgut mussten aus dem Wintergarten weichen, dafür schmücken nun einige meiner Fotografien die Wände.






Heute freue ich mich ganz besonders, dass ich euch einige Impressionen von meiner liebsten Jessi zeigen kann - vorige Woche habe ich einige Bilder für euch mitgebracht. All jene, die Jessis romantischen Shabbylook so sehr liebten (zu bewundern HIER) müssen nun ganz tapfer sein ;-).......es ist sehr stylish geworden, sehr reduziert und sehr modern. Das strahlt so viel Schönheit und Ruhe aus, ich bin ganz verliebt in diesen Look!

IN LOVE WITH JESSIS NEW STYLE:





Unglaublich hell ist es und sehr minimalistisch, clean und - wie alles was Jessi gestaltet - unbeschreiblich schön. Die Bilder können dies nur zum Teil wiedergeben......zum einen hat es an jenem Tag geregnet (der Himmel war sehr düster) und außerdem habe ich erst kurz vor´m Nachhausefahren ein paar schnelle Bilder geknipst. Die Zeit mit meiner innigsten Freundin geht leider immer viel zu schnell vorbei und das Fotografieren ist daher eher Nebensache. Dennoch möchte ich euch diese Impressionen nicht vorenthalten.






Viele Veränderungen sind noch geplant bwz. wurden in den letzten Tagen bereits in die Tat umgesetzt. Zwei Tage nach meinem Besuch waren z.B. die alten Fenster (aus der Wand zwischen Wohn- und Essbereich) verschwunden.......ich muss immer sehr kichern über Jessis ungebremste Spontanität......bei mir dauert so etwas Jahre und oftmals bleibt es bei der Idee :-(. Im Wohnbereich wird übrigens noch ein weißer Boden verlegt.......das wird bestimmt betörend aussehen!





Zur besseren Veranschaulichung habe ich noch schnell folgendes Handyfoto von Jessi eingefügt - so sieht die Wand jetzt ohne die alten Fenster aus (oben das Vorher-Foto):






Ich hoffe sehr, ich konnte euch mit diesen Einblicken eine kleine Freude machen - ihr seht, das Leben bringt stets Veränderungen......es bleibt also auch weiterhin sehr spannend ;-)!

Alles Liebe für euch und allerliebste Spätsommergrüße, bis bald, herzlichst Jade & Jessi












Kommentare:

  1. Guten Morgen liebe Jade
    der Morgen beginnt soo schön mit deinen Bildern und vor allem mit Pablo wie er an der Scheibe steht mit dem entrüsteten Gesicht da muss man einfach lachen,ist schon komisch kaum haben sie eine Runde gedreht kommen sie an man meint sie haben tagelang nichts zu essen bekommen und fallen sofort in einen Tiefschlaf;.)))Eigentlich ist es mir noch nie aufgefallen das eure Fenster keine Sprossen haben das ist ja eine Heidenarbeit für deinen Mann aber sie sehen wunderschön aus,wir haben sie auch erst nachträglich einbauen lassen irgendwie sieht es dann gleich gemütlicher aus u. deine Haustür ist ja sowas von schön das dunkle Grau ist einfach meins;.)) Dein Zuhause strahlt für mich einfach einen ganz besonderen Charme aus shabby aber nicht zu sehr modern aber auch nicht zuviel einfach eine wunderbare Mischung mir gefällt es einfach;.))) Mit dem Zuhause von Jessi bin ich ja etwas zweigeteilt einerseits sieht es wunderschön aus weiß clean und einfach frisch aber ich war einfach zu sehr verliebt in ihr shabby Zuhause,die Fensterwand sich davon zu trennen ich weiß nicht ob ich das könnte,ich kann mich noch erinnern wie sehr ich sie bewunderte für ihre handwerklichen Künste,die Küche einfach chic so ähnlich wird ja meine auch aber das Wichtigste ist das sich alle wohlfühlen und das ist bestimmt so ... ich habe mich sehr über die Bilder gefreut und ich freu mich vor allem das es Jessi gut geht und ihr so freundschaftlich verbunden seid denn das ist das wichtigste
    ich wünsch dir eine gemütliche Woche und ein schönes Wochenende...allerliebste u.ggl. Grüße natürlich auch einen dicken Drücker für Sheila,Katie und Pablo der heute wirklich der Star ist bis bald...Petra

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen liebe Jade
    oh ja, Du konntest mir gerade eine schöne Freude bereiten - Deine Einblicke in Dein so schönes Reich gefallen mir immer wieder.
    Und Pablos Blick am Fenster ist für Götter :-)))
    Fühl Dich ganz lieb gegrüßt
    Lina

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Jade,
    wunderschön Eure Fenster mit den Sprossen! Eine Heidenarbeit - Hut ab! Wir haben die originalen Fenster und lieben sie und sanieren sie gerade aufwändig...sie geben dem Haus einfach Gesicht und Charakter. Mit der schönen Tür bist Du uns eindeutig voraus ;o) Die wartet bei uns noch in braun und weinrot auf *grusel* Aber das Funier ist so kaputt, dass es eine größere Restauration wird...
    Am wichtigsten ist, dass man sich in seinem Zuhause wohl fühlt. Bei den Bildern von Jessies Zuhause musste ich wirklich tapfer sein - das ist eben Geschmacksache...ich vermisse etwas die alte Gemütlichkeit, Wärme und Ausstrahlung. Aber da gucke ich mich mal schnell hier um - hach, wieder gut ;o)
    Und Euer Pablo...ohne Worte. Katzenklappe hin oder her, er will halt durch die Terassentür rein!!!! Und zwar zackig, so sieht sein Blick aus..
    Katzen haben halt keine Herrchen/Frauchen, sie haben "Personal".
    Ganz liebe spätsommerliche Grüße (bei uns ist es schon herbstlich kalt!),
    Irina

    AntwortenLöschen
  4. Oh Jade, only YOU can make simplicity so OPULENT and rich. The purity and clutter-free spaces you capture not only ring SUMMER, but sing AUTUMN as well, with brilliantly placed accents that don't require you change out everything. PERFECT my friend! I have to come back for I am late to school, but Pablo looks soooooooooo cute!

    AntwortenLöschen
  5. Wahnsinn, die Veränderung bei Jessi!! Ich weiß noch genau, wie es vorher aussah. Was eine Veränderung, ein ganz anderer Stil, wie kam es? Und ich bin begeistert, wie ihr auch Eure Stile so wechselt, ich bin vielleicht zu festgefahren, ich kann Möbel nicht immer so schnell herauswerfen. Allerdings haben wir im unteren Bereich Terracottafliesen. Das dauert, die herauszureissen. Und nun hab ich auch noch gelesen, sie seien unmodern. Damit ist man wirklich schrecklich festgelegt, mit so Fliesen. Dafür haben wir schon Sprossenfenster :-)) Pablo, herrlich. Wie mein Kater. Die ganzen Gummis an den Fenstern sind schon zerkratzt. Er würde sicher auch nie durch eine Katzenklappe gehen, wir hatten mal eine an sein Outdoorhaus gemacht, damit er es wärmer hat, prompt ist er nicht mehr reingegangen.
    LG
    Tinka

    AntwortenLöschen
  6. PS: Ich finde die Vase so toll, wo ist sie her?
    LG
    Tinka

    AntwortenLöschen
  7. Ohaaa, jaaaah! Sprossen MÜSSEN! Wie kann man/frau überhaupt ohne, ich könnte das nicht. Hab ja welche sogar hingetrickst bei uns, weißte ja ;) WAS das für eine Veränderung ist.
    Aber ich bin nicht ganz bei der Sache, da ich immer noch Schluckauf habe - den hat mir Pablo verpasst. Der macht ja auch so herrliche Gesichter wie meiner. Zu schön! Und ja, einmal ums Eck gehen IST NICHT, wenn Katzi doch genau DA durch will! Genauso, sich in einen Karton size 0 zu queeeeetschen (bin Katze = ich pass daaaa rreeeeiiiin).
    Wundervoll, jetzt haste so richtig Stimmung mit den Sprossis - für Herbst... es wird kuschelig! Ich freu mich für Dich!
    Ganz lieben Drücker, Deine versprosste Méa mit dem Pablo-Schluckauf

    AntwortenLöschen
  8. wahnsinn, sich diese arbeit antun mit den sprossen. aber es sieht klasse aus. gratulation an deinen mann!
    lg kuni

    AntwortenLöschen
  9. Wowww this look great like your Windows and your kitchen so beautiful white!!!...love from je happy weekend hugs for Sheila and your sweet cats and for you of course ...love Ria x

    AntwortenLöschen
  10. Nun, liebe Jade, da kann ich nur sagen: Jetzt musst du deinem Mann aber ein Zwei-, besser noch ein Dreifachkänzchen winden!! ;oD Was für eine Arbeit! Und es sieht wunderbar aus, ich mag ja Sprossenfenster überaus gerne und war ein wenig traurig, als unsere hier ersetzt wurden. Aber als Mieter hat man da nicht viel zu sagen..... Trotzdem mag ich die Neuen auch recht gerne, denn sie geben den Blick nach draussen ungehindert frei (Vorhänge gibt es bei uns nirgendwo!).
    Die Bilder von Pablo sind köstlich! Manchmal gucken sie schon ein wenig irr, unsere Samtpfötchen, gell? Und sie wissen sooo genau, was sie wollen, *ggg*......(und was nicht genauso!)
    Jessis neue Küche ist sehr schön geworden, aber ich vermisse, um ganz ehrlich zu sein, ein wenig "ihre Seele" dabei. Beim vorherigen Interieur drang ihr Händchen viel mehr durch, und es war individueller. Aber nun, die Zeiten und die Menschen ändern sich, nichtwahr??
    Hab einen sehr schönen Abend,
    herzliche Grüsse!

    AntwortenLöschen
  11. Your home is always so lovely and I would never have noticed your windows but the changes sound wonderful. I do love your grey front door. We painted our front door and shutters and lighter grey called driftwood and love them too. Your friend Jessi's home is so lovely in its minimalist, modern white and black. I loved the old windows though and wish they had remained in her living space. It is still Summer here with 100+ temps...108 today. Too hot for me, so I wait for Autumn and Winter. I anticipate cooking homemade soups and baked breads. xo Kerrie

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Jade,
    die "neuen" Fenster sehen toll aus. Was so "Kleinigkeiten" doch für Veränderungen bringen.
    Pablo, ohje :-))) das ist ja filmreif..... Ja, die Kleinen können schon komische Geräusche machen, wenn sie in die gute Stube wollen, das kenne ich auch.
    Wow, das ist ja mal eine Veränderung bei deiner Freundin. Das nenne ich konsequente Umsetzung. Gefällt mir aber auch sehr, der neue Look....
    Alles Liebe zu dir.
    Birthe

    AntwortenLöschen
  13. Liebste Jade,
    ich bin schon wieder hin und weg von deinem Haus....die Fenster der Hammer....die Tür der Hammer....der ganze Eindruck ist überwältigend...jetzt bin ich echt am überlegen mit meinem grünen Fensterläden/Fenstern und Haustür:)))) das Problem ist, ich kann mir schlecht vorstellen wie es mit dunklen Fenstern/Fensterläden und Co aussieht....wir haben ein verklinkertes Haus mit aber Schiefer Fensterbänken und auch oberhalb des Hauses ist sehr viel Schiefer.....ich könnte dich mal hier als Berater gebrauchen:)))))
    Der Pablo ist ja wirklich ein süßer...er sieht genau so aus wie unser Rambo, Sorgenkind meiner besten Freundin....wir vergießen zur Zeit sehr viel Tränen um Ihn...er hat Krebs....
    Oh bei der lieben Jessi brauchte ich jetzt gerade wirklich sehr viel Kraft.....was für eine Veränderung....bestell ihr bitte ganz liebe Grüße und ich wünsche ihr noch viel Spaß beim umgestalten.
    Dir wünsche ich ein schönes Wochenende!
    Ganz liebe Grüße
    Annett

    AntwortenLöschen
  14. Your style wow! And so beautifully simplistic.
    Love the shutters, the gutter pipe and gutter hopper down spout... I want to do this here at my home, but it has to be vintage and salvaged the new ones so nothing good for the look one is after.
    The black door is my plan in Painting, my only wish is to place a door like yours on my home.

    Love how you share your beauty and all you inspire.

    Xx
    Dore

    AntwortenLöschen
  15. Hej,hej liebe Jade,
    ja die (neue) fenster haben etwas......und die neue Türfarbe echt super!!!!
    Es ist gut und wichtig den Mut zu haben etwas zu verändern. Ändern ist Leben. Und Du bist nicht zum Bremsen also lebst du mit vollem Schwung. Ich danke dir auch für die besonderen Einblicke von Jessis (neue Küche)...."bzw" ...LEBEN. Gefehlt mir . Absolut!!!
    MÄDELS ICH FREUE MICH FÜR EUCH BEIDE !!!! Von ganzen Herzen das ihr zusammen sind.
    Liebste Grüße von Ania

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Jade,
    ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll....also mache ich es kurz: Mir gefällt es schlichtweg und muss mir die Fotos noch mal und noch mal anschauen.
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende und liebe Grüße (übrigens das mit den beschmierten Scheiben kenne ich nur zu gut.)
    - Stine -

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Jade,
    wir haben auch Sprossenfenster und ich möchte sie nicht mehr missen. Deine Haustüre ist toll.Ich habe mir auch schon überlegt unsere grau zu streichen. Noch ist sie naturholzfarben.
    Die Einrichtung von Jessi finde ich schön, aber für mich persönlich ein wenig zu nüchtern.

    Ich wünsche dir einen schönen Abend,
    alles Liebe,
    Christine

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Jade,
    mein Kommentar kommt wieder spät, aber keine Angst, ich verpasse keinen deiner Posts...Die neuen alten Fenster sehen richtig klasse aus - großes Kompliment an deinen Mann - was für eine Arbeit!!! Aber das Ergebnis ist bombastisch!!! Bei Pablo's Bildern musste ich schmunzeln...jeder, der Katzen hat, kennt dieses Durchsetzungsvermögen - egal wie...!
    Bei den Veränderungen im Schwanennest bin ich platt - meistens geht es so schleichend und man fängt an Möbel zu rücken und Deko auszutauschen bzw. zu reduzieren...aber das nenne ich konsequent und entschlossen! Gefällt mir auch gut!

    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  19. Sprossenfenster haben schon was, liebe Jade. Wenn ich könnte, hätte ich wohl ein altes Haus mit Doppelfenster, wie man sie früher hatte (kein Thermophane, denn das mag ich nicht!) Und richtig antiken Sprossenfenstern. Aber wo bekommt man das schon noch. Vielleicht würde mir dann aber doch zu wenig Licht einfallen? Wer weiß das vorher schon so genau ... Auf keinen Fall mag ich die heute üblichen Kunststofffenster, doch leider haben wir sie auch.
    Pablo schaut ganz entsetzt - Katzen gewöhnen sich scheinbar ungern an Neues, das weiß ich von den Katzen meiner Mutti.

    Nun bin ich aber doch perplex - denn ich erinnere mich noch an all die Mühe, die sich Jessi gemacht hat. Ich finds schade! Denn wenn ich selbst so auch nicht wohnen könnte, sah es optisch doch wundervoll aus und ich hätte geglaubt, es bleibt nun dabei. Ich könnte das nicht, wenn es einmal so schön wäre. - Bei uns ist die Küche allerdings schon immer ziemlich reduziert, aus praktischen und zeitlichen Erwägungen ganz einfach. Zwar nicht in Weiß aber eben nach dem Motto quadratisch - praktisch - gut. ;-)Und wir wollen auch nicht unnötig immer wieder aufs Neue Geld für Mobniliar ausgeben müssen. - Wichtig aber ist, daß es Jessi gut geht und ihr ihre Umgebung gefällt. Wie schön, daß man noch durch ihren Blog spazieren gehen kann. Das Ambiente war einfach ein Traum!

    Alles Liebe auch hier
    Sara

    AntwortenLöschen