Freitag, 19. Februar 2016

JOYFUL COUNTRY LIFE










Finding joy in the ordinary

Hallo ihr Lieben, heute nehme ich euch mal wieder mit auf einen unserer Spaziergänge: Stellt euch einen trüben Tag vor, eisiger Nordostwind weht über´s Land, die Natur zeigt sich noch von ihrer spröden Seite und dennoch liebe ich das ungemein. Wenn man so ganz alleine über die Felder stapft (mit Sheila natürlich ;-) bekommt man einen geschulten Blick für die anrührenden Schönheiten die sich überall zeigen. Die blühenden Weidenkätzchen oder dieses eigenwillig schöne Kohlfeld an dem wir immer wieder mal vorbeikommen. Wie stoisch und zugleich würdevoll diese Pflanzen den Winter überdauert haben.......zum Niederknien schön! Auf den Bilder könnt ihr auch erkennen, dass Sheila ein wenig steifbeinig durch die Gegend stakst, manchmal fällt sie auch hin (da reicht schon eine kleine Unebenheit oder ein kleines Ästchen am Boden), die arme Maus, sie kann auch kaum noch hören, aber das hindert sie nicht daran, am Nachmittag eine gute Stunde mit mir spazieren zu gehen (und es auch zu genießen) - die beiden anderen Runden fallen dafür ein wenig kürzer aus.



Die meisten Bilder könnt ihr natürlich durch Anklicken vergrößern










Das Kaminfeuer lodert, im Backofen schmort das Wurzelgemüse (auf dem Bild oben ist übrigens Rote Beete zu sehen - eher groß und länglich wie eine Süßkartoffel & der Salbei stammt aus dem eigenen Garten, auch jetzt im Winter) und der kleine Gugelhupf für die liebste Freundin wartet auf seine Schokoglasur. Nie schmeckt die heiße Suppe so lecker wie an solch trüben, kalten Tagen! Nie freut man sich so sehr auf ein heißes Bad oder die heiße Schokolade, über das kuschlige Bett, die Lieblingsdecke. Über Freunde die hereingeschneit kommen, einfach so. Selten ist man so dankbar für ein gemütliches Zuhause wie an diesen winterlichen Tagen. Also ich finde es großartig, dass wir immer wieder vom Wetter überrascht werden, das ist wie eine Wundertüte :-) - denn mal ehrlich, selber würde man sich das ja niemals aussuchen (grau, zwischendurch Nieseln, sehr kalt, Nordwind), aber  trotzdem ist es ein Traum, wenn man sich einfach darauf einlässt! Allerdings weiß ich nicht, ob mir das auch ohne Sheila gelingen würde. Mit Hund muss man einfach raus - wir machen das dreimal täglich - ob man Lust hat oder nicht und nach anfänglichem Frösteln und Bibbern macht es irgendwann so richtig Spaß! Und das anschließende Verwöhnprogramm mit heißer Schoki etc. würde ohne Kälte doch nur mäßig Freude machen.
















Es ist so faszinierend, was uns die Natur (auch in Sachen Gestaltung) an Inspiration bietet.....die unterschiedlichen Farbschemen je nach Jahreszeit. Der blasse Ton des Heus, die vergrauten und nachgedunkelten Flächen des alten Holzschuppens mitten in der Landschaft, das Silber der Weidenkätzchen und die Farbe des Rotkohls (fast wie ein Lavendelfeld, wenn man die Augen zusammenkneift :-)......wie unglaublich stimmig das alles wirkt. Und ich werde nie müde mich an jeder einzelnen Nuance zu erfreuen. Es wird nicht mehr lange dauern, dann erscheint die Landschaft in einem viel lieblicheren Kleid.......Wogen von weißen Blüten an Bäumen und Sträuchern, zarte, bunte Blumen in den Wäldern und auf den Wiesen und erneut wird man voller Ehrfurcht Zeuge dieses unbeschreiblichen Zaubers! Inzwischen ist es auch wieder sonnig und warm, das war also nur ein kurzes winterliches Zwischenspiel zur Wochenmitte. Und nun wünsche ich euch ein herrliches Wochenende......ob draußen in der Natur oder hinter dem warmen Ofen - genießt es mit allen Sinnen, denn das Leben ist viel zu kostbar um achtlos damit umzugehen. Haltet die Augen & euer Herz offen für all das Schöne, für das Besondere  - auch und gerade im Alltäglichen! 


Alles Liebe und bis bald, herzlichst Jade





Kommentare:

  1. Liebste Jade, guten Morgen,
    was für ein toller Post aus der Natur so schön in Worte und Fotos gefasst, super. Ich hab noch nie so ein tolles Kohlfeld gesehen und die liebe große betagte Hundedame, ich freue mich sehr sie zu sehen, natürlich ist es nicht immer einfach mit einem betagten Tier, aber sie hat Lebensfreude und Lebenswillen und das ist das wichtigste so lange das noch da ist, dann können auch die Spaziergänge mal kürzer sein, wichtig ist, dass sie noch Freude hat an den Ausflügen. Ganz ausnehmend gut gefällt mir der Kranz in den die Weidenkätzchen eingearbeitet sind, zauberhaft, ich liebe Weidenkätzchen sehr, vermutlich weil in deren Namen die Kätzchen vorkommen, kann nicht anders sein oder? :-)) danke für die tollen Fotos fühl dich fest umärmelt und so schöne Schafe gibts in der Oberpfalz auch irgendwie nicht, die sind sehr sehr hübsch.
    Von Herzen Tatjana, hab einen guten Start ins Wochenende

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Jade
    Hach, da bin ich endlich wieder einmal. Frau Ex-Shabbyhus. Wunderschöne Fotos hast du eingestellt....wie immer. Da sieht man, wie unendlich schön alles sein kann. Du zeigst mit deinem Auge des Betrachters, was man "schönsehen" kann. Bei dir wirken sogar - ansonsten - trostlose Rosenkohlfelder schön :-)). Ich wünsche dir ein schönes Wochenende, herzliche Grüsse Barbara

    AntwortenLöschen
  3. Meine Güte, Jade, da hätte ich auch mittrippeln wollen - und hätte gar nüscht gesagt (bin ja sonst auch eher der schweigsame Typ - höhö ;). Solch ein TRAUM! Und die Scheunenbilder, die Ursprünglichkeit - gerade habe ich drei Posts gelesen, die genau darüber handeln, über die Sehnsucht danach, nach Ursprünglichkeit, Reduzieren hin zum Wesentlichen, um zu LEBEN, und nun das. Boah, geht es mir gut. Die Patina, die die Natur da hingelegt hat, Himmel - und KEIN Frühblüherväschenpost. Du, ich hab genau DAS gebraucht! Ich bin eben genau für dieses jetzt in der Natur - denn es ist Februar und nicht Mai. Was für ein Gespür Du da hast. Ja, Du spürst so viel mehr.
    Und ich durch Dich. Merkst schon, bin hin und futsch. Es soll Menschlein geben, die solches kahl finden - wir finden REICHTUM darin. Echten Reichtum. Ganz besonders ist das! Glück für mich. Mönsch, bin ich da froh. DANKE, dass ich da mit durfte - ich geh den Weg heute noch ein paarmal ab, hab solches leider nicht so schön hier - dafür halt anderes.
    Und so bleib ich Deine Méa, die das gerade so gebraucht hat :))))

    AntwortenLöschen
  4. Meine Güte, Jade, da hätte ich auch mittrippeln wollen - und hätte gar nüscht gesagt (bin ja sonst auch eher der schweigsame Typ - höhö ;). Solch ein TRAUM! Und die Scheunenbilder, die Ursprünglichkeit - gerade habe ich drei Posts gelesen, die genau darüber handeln, über die Sehnsucht danach, nach Ursprünglichkeit, Reduzieren hin zum Wesentlichen, um zu LEBEN, und nun das. Boah, geht es mir gut. Die Patina, die die Natur da hingelegt hat, Himmel - und KEIN Frühblüherväschenpost. Du, ich hab genau DAS gebraucht! Ich bin eben genau für dieses jetzt in der Natur - denn es ist Februar und nicht Mai. Was für ein Gespür Du da hast. Ja, Du spürst so viel mehr.
    Und ich durch Dich. Merkst schon, bin hin und futsch. Es soll Menschlein geben, die solches kahl finden - wir finden REICHTUM darin. Echten Reichtum. Ganz besonders ist das! Glück für mich. Mönsch, bin ich da froh. DANKE, dass ich da mit durfte - ich geh den Weg heute noch ein paarmal ab, hab solches leider nicht so schön hier - dafür halt anderes.
    Und so bleib ich Deine Méa, die das gerade so gebraucht hat :))))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du bist ein Schatz, liebe Mea, wie gerne hättest du mittrippeln können ;-) - man kann hier so viele Stunden laufen ohne einen einzigen Menschen zu treffen, da lernt man die Natur in all ihrer Vielfältigkeit und Schönheit wahrzunehmen.......nichts lenkt ab. Aber man muss das auch aushalten können........so ganz mitten im Wald, verwunschen und einsam. Und natürlich hat auch die Stadt so viel Wundervolles - die Kunst ist einfach überall das Besondere und Einzigartige wahrzunehmen und zu genießen........wie schön, wenn man sich da gegenseitig inspirieren und bereichern kann! Ein himmlisches Wochenende und allerliebste Grüße,

      bis bald, herzlichst Jade

      Löschen
  5. Liebe Jade
    vielen lieben Dank für deine Wochenendgrüße ich hab sie heute morgen erst entdeckt,ich freu mich Sheila zu sehen wie sie so tapfer an deiner Seite läuft u. ich bin immer wieder erstaunt wie sie sich auf die Lebensumstände einstellen ohne zu grollen da könnte sich der Mensch oft ein Beispiel nehmen..auch Anton merkt man ja jetzt seine fast dreizehn Jahre an,er wird immer dünner,trotz allem sind wir auch dreimal unterwegs ohne ihn müsste ich mich schon schwer überwinden;.))) ich mag die Farben so gern die Weidekätzchen und der Tisch ist der jetzt schwarz ?? ...einfach und doch wunderschön wie die Natur die momentan soo schön ist wenn man nur hinsieht,die meisten merken es nur nicht;.))Ich hab heute Amelie schon zum Kindergarten gebracht und die Luft war zwar kalt aber richtig schön und nun heißt es schnell alles in Ordnung bringen und vielleicht hab ich noch Zeit für ein paar Yogaübungen die Pfunde purzeln nicht mehr so leicht wie ich es möchte obwohl es nur ein paar Kilos sind die weg müssen;.)))
    ich wünsch euch ein wunderbares Wochenende mit allem was ihr gerne mögt...drück Sheila ganz lieb von mir ...allerliebste u.gggl.Grüße bis bald..Petra

    AntwortenLöschen
  6. Oh Jade my friend, again, your images take me away to a place I would love to be, RIGHT NOW. Every detail you capture is a secret, a hidden crevice that we would miss if we didn't have a photography poet like you to show us. Thank you for this lovely introduction to FRIDAY, a day I LOVE! And I see Sheila!

    HUGS TO YOU ALL!!!!!!! Anita

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Jade,
    Du hältst wieder so wundervolle Bilder bereit.
    Und mit dem spazieren gehen hast Du so recht. Wie oft denke ich bei schlechtem Wetter, dass es gut ist, keinen Hund rausführen zu müssen. Und als wir den Hund einer Freundin für einen Tag zur Betreuung übernommen hatten, da machten uns die 3 Runden gar nichts aus, es hat uns gut getan rauszukommen.
    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende - alles Liebe
    Gudrun

    AntwortenLöschen
  8. Aber ja doch, Jade! Ich würde mir immer wieder genau solches Wetter aussuchen, denn ich liebe es. Aber wahrscheinlich bin ich da ein wenig "linksgestrickt" und nicht "massentauglich", *gggg*! Trotzdem bin ich auch um meine Jungs froh, denn die holen mich raus an die frische Luft, ob ich jetzt grad Lust hab oder nicht stört sie dabei wenig. Aber sie kommt immer, die Freude am Draussensein, am Wetter, an der kühlen, reinen Luft und all den wunderbaren Lichtspielen und Nuancen der Natur. Ich mag solches Wetter oft lieber als Sonnenschein- man mag mich für verrückt erklären.
    Hab ein wunderbares WE, Kraulers an die süsse Sheila und herzliche Grüsse!

    AntwortenLöschen
  9. Beautiful atmospheric photo's of the countryside Jade. How pretty even common vegetables can be!

    Have a lovely weekend!

    Madelief x

    AntwortenLöschen
  10. Always look at the small things in life...That are the great one ....love Sheila my favorite internet dog......love love live Ria x ❤️❤️❤️

    AntwortenLöschen
  11. You are surrounded by the richness of life in this mystical land that surrounds you. So much space for dreaming. I like the dark shades of the earth that you have captured here. So much beauty. It fills the soul deeply. Thank you Jade for the beauty you freely give. It is a gift and I am most grateful for your kindness. Namaste xx

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Jade, schon beim ersten Bild mit dem Kohlfeld habe ich gedacht, mindestens so schön wie ein Lavendelfeld in Südfrankreich. Du zeigst uns ja immer so schöne Bilder, aber die heutigen haben mich mit ihrer Stimmung und den Farben ganz besonders angesprochen. Vorallem auch jene mit dem Silberbesteck im Korb und dem mit Reisigkranz umrandeten Teller, so schön.
    Danke
    Dani

    AntwortenLöschen
  13. Ein wunderbarer Spaziergang liebste Jade..man möchte am liebsten als dein Schatten dir folgen..wie schön und wertvoll ist es Dinge auch mit den Augen eines anderen betrachten zu können und sich auf diese Weise auch auf die Entfernung nahe zu kommen. Sei herzlichst gegrüßt von Sonja

    AntwortenLöschen
  14. Oh ja liebe Jade da hätte ich dich auch gerne begleitet....Wundervolle Eindrücke...Ich kenne das auch wenn ich zu meinen Eltern in die alte Heimat fahre...Stundenlang kann man da laufen ohne jemand zu treffen...Es ist einfach himmlisch, diese Ruhe man kann sie in deinen Bildern richtig fühlen....Und dann natürlich der Rosenkohl:))) mein Lieblingsgemüse....hmmmm lecker...Schön das Shaila die Spaziergänge genießt....
    Ich wünsche dir eine schöne Woche!
    Ganz liebe Grüße
    Annett

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Jade,
    was für fantastische Bilder!!! und das bei dem Einheitsgrau der letzten Tage...da lasse ich mich gerne darauf ein, natürlich eingewickelt in eine kuschelige Decke auf dem Sofa. So ein Kohlfeld könnte mich zum Fotografieren allerdings schon nach draußen locken...die Farben sind wirklich einzigartig schön.

    Wünsche dir einen schönen Sonntagabend und morgen einen guten Wochenstart
    liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Jade!
    Es ist immer eine große Freude mit Deinen Augen durch die Landschaft zu gehen.
    So ein schönes Feld voller Kohl!
    Die Farbabstufungen sind einfach zauberhaft.
    Arme Sheila, hoffentlich geht es ihr noch lange gut.
    Ich glaube, sie mag dieses Wetter lieber, als wenn es warm wird.
    Eine gute neue Woche wünsche ich Dir!
    Alles Liebe,
    Geli

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Jade
    ich hab mich sehr gefreut über deinen Hinweis liebe Jade,bisher wusste ich zwar das es Instagramm gibt aber das wars dann auch schon aber nun ich bin ganz begeistert von deinen und Jessis Bildern.. an ihr Zuhause muss ich mich immer noch etwas gewöhnen aber für mich ist es mindestens genauso schön wie vorher,wenn ich ein wenig jünger wär wer weiß,.))) ..aber ich glaube mein Mann würde diesen kompletten Umschwung nicht mehr verstehen aber das ein oder andere Teil kann ich ihm schon näher bringen wie ein paar Stühle da müssen wir jetzt mal ernstlich ran,.))... und ich hab die Küche bei dir auf Instagramm gesehen..genial..ich denke damit liegst du richtig nach anfänglicher Skepsis aller meiner Freunde und Familie sind nun alle ganz angetan auch von der hellgrauen Arbeitsplatte, die vor allem unaufdringlich wirkt,das einzige ist der Umbau der hat auch Anton und vor allem Fine sehr zugesetzt da kann ich dich sehr gut verstehen denn es sind ja nicht nur ein zwei Tage bei uns waren es zwei Wochen bis alles fertig war und ohne Küche ein Graus;.))
    Ich freu mich jetzt vor allem auch auf deine Bilder zwischendurch auf meinem Handy hatte ich es schon aber noch nie genutzt,nun muss ich es mir noch auf meinem Laptop und auf meinem IPad (sagt man so oder) installieren;.))
    hab eine wunderbare Woche mit hoffentlich weniger Wind...allerliebste u.ggl.Grüße..bis bald..Petra

    AntwortenLöschen
  18. Oh Jade, here is a wonderful example of dinning with nature, and how wonderfully you embrace it.
    The set table with linen, silver, and twine tied pheasant feathers along with a garden tended like a Nordic farmer would tend to.
    What an experiance it would be to dine and see what you see through your lens.

    Beauty to your days ahead of you.

    Grace and beauty ahead of you, and many foto's for us to enjoy.

    Xx
    Dore

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Jade,
    wie immer wunder- wunderschöne Bilder. Durch die Arbeit mit den Pferden bin ich auch täglich mehrere Stunden draußen. Ich glaube, sonst würde ich an Schlechtwettertagen auch eher im Warmen sitzen.Auf das Frühlingserwachen freue ich mich auch schon wahnsinnig! Aber im Moment schneit es noch dicke weiße Flocken vom Himmel.
    Ich wünsche dir einen schönen Tag,
    liebe Grüße,
    Christine

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Jade, ich erzähle dir immer wieder das gleiche, nämlich wie wundervoll deine Foto sind, was für ein Wahnsinnsgespür du hast für Farben, für Stimmungen und dass es immer ein kleiner Urlaub vom Alltag ist, bei dir zu Besuch zu sein. Aber es ist nun einmal so und dann kann man das auch immer wieder sagen, weil die Begeisterung darüber nicht nachlässt. Wie sehr freue ich mich, Sheila zu sehen und zu lesen, dass sie noch immer tapfer ihre Runden mit dir dreht. Ich bin sicher, du genießt jeden Tag, an dem es ihr den Umständen entsprechend gut geht. Auch mit Justin sind die Spaziergänge langsamer geworden seit längerer Zeit, aber so hat man auch Zeit mit noch mehr Ruhe die Natur zu genießen. Und ich glaube, ohne Hund würde ich sicherlich nich z. B. am Wochenende vor dem Frühstück einen langen Spaziergang machen. Wie viel würde mir entgehen. Ich wünsche dir eine schöne Woche. Ganz lieben Gruß

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Jade
    wollte Dir noch schnell ein schönes Wochenende wünschen,bin zwar noch einen Tag zu früh aber ich hab das Wochenende Dienst und bin ein wenig in Freizeitnot,mittlerweile hab ich mich zwar bei Instagramm angemeldet aber so ganz hab ich es noch nicht kapiert wird irgendwann schon noch werden, Anton geht es leider auch nicht gut und wir hoffen auf Besserung ....einen Tag geht es gut am anderen Tag geht der Tag an ihm vorbei,ich hoff wirklich sehr es geht noch bergauf
    Bis bald und ein schönes Wochenende mit hoffentlich ein wenig Frühjahrssonne,der Wetterbericht sagt ja nichts Gutes.....wenn ich mal wieder Zeit habe dann hätt ich auch gerne eine schwarze Wand wenn sie auch nur für mich wäre....ggl und herzlichste Grüße....Petra drück Sheila und Katie ganz lieb von mir

    AntwortenLöschen
  22. ehrlich gesagt hab ich so gut wie keine Ahnung von Instagramm,wundere dich nicht wenn da nochmal eine Anfrage kommt ich bin technisch eine Null mein Handy hab ich ja auch noch nicht solange und eigentlich nur zum SMS schreiben benutzt.... wird schon werden....vor allem aber bin ich froh das es Sheila soweit wie möglich gut geht und für uns kam es überraschend denn Terrier sind ja sehr aktiv und man kann meist nicht genau unterscheiden ob er jetzt einfach beleidigt ist weil er alleine war (was er ja eigentlich nie ist meine Eltern übernehmen dann) aber die Blutwerte deuten halt doch darauf hin das etwas nicht stimmt ..nächste Woche ist dann ein weiterer Termin drück uns die Daumen...dank dir nochmal u.ggl.Grüße...Petra

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Jade, ich habe gestern erst deinen IG-Account entdeckt und heute morgen deinen Blog. Ich bin eigentlich nicht so der Blogleser, weil ich es einfach durch meinen Beruf zeitlich kaum schaffe, den vielen schönen Blogs zu folgen. Deine Fotos auf IG haben aber meine Neugier so geweckt, dass ich mal bei dir vorbeischauen wollte. Und, ich wurde so sehr belohnt, einfach traumhaft deine Fotos. Ich bin total begeistert. Wie du es schaffst aus der schönen Schlichtheit der Natur so zauberhafte Fotos zu machen, einfach herrlich. Du solltest ein Buch rausbringen...., meine ich wirklich ehrlich.... Ich würde es sofort kaufen. Da ich gesundheitlich in den letzten 2 Jahren viel mitmachen musste, bin ich viel empfänglicher geworden für die ursprünglichen Dinge. Ich freue mich auf weitere Fotos und Berichte von dir. Es grüßt dich ganz herzlich, Claudia (claudihome auf IG)

    AntwortenLöschen
  24. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  25. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  26. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  27. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  28. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  29. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  30. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen